La Luna FullMoon 09th of June

 

 

 

At the 9th of June the smallest Lady FullMoon of the year and till 2029, will take place.

During the night from Friday to Saturday she will be floating through the secret constellation of Ophiuchus and have a close meeting (2°) with the big teacher, Saturn – who is traveling through his planet-loop and is back in Ophiuchus since mid of May 2017.

This is big karma time!

The FullMoon is exactly at 15:19h (German time).

 

Continue reading

Astronomology: La Luna NewMoon In The Secret Constellation Ophiuchus

Picture: Stelarium Astronomy Software

Picture: Stelarium Astronomy Software 29.11. Sol, La Luna, Mercury and Saturn have a heavenly meeting in the Secret Ophiuchus.

 

29.11. 13:18 Lady NewMoon in Ophiuchus: Secrets Inside

…last night, while you where asleep, La Luna entered the mystically Scorpius. Since just a little piece of this large constellation touches the ecliptic, in just a few hours her visit in Scorpius is short – she enters the secrecy of the constellation Ophiuchus and will meet up with Sol for a NewMoon at 13.18h today.

Sol has left her short travel through Scorpius and enters Ophiuchus at 16:54h.

Continue reading

FullMoon in Libra/Scorpius and Ophiuchus 02.06.2015

FullMoon in Libra/Scorpius and Ophiuchus 02.06.2015
This is big karma time!
The FullMoon is exactly at 18:19h (German time).
How can it be, a FullMoon covers three star signs? Let me explain…
Well Libra, compared as example to Virgo, is a small star sign. Next to it, Scorpius, touches only with a small part into the ecliptic. That is the reason, why all planets – including the Lady Moon – travels so quickly through the Scorpius. Sol, as an example, needs only eight to nine days for the cosmic journey through the magic Scorpius.
The Lady Moon spends a few hours in Scorpius and based to her ellipse, sometimes passes him, without entering.
In June she enters Scorpius at the 02nd / 00:20h and exit him at 9:41h German time, to enter quickly Ophiuchus. Here she spends more time and leave this star sign at the 3rd of June at 20:12h.
Please, do not trust the mass-astrology an their calculations! They are bogus and do not represent the real-time astronomical ephemeris.
The next days will become for many of us earthlings a very busy time. The transit of the LadyMoon in Libra, started at 31st of May at 1:29h, is in general a period of increased social interaction/concerns about psychological issues as well as public relations. Legal matters (as example against the Clintons/or personal) rises in the public.
Since Saturn the strong teacher, went back into Libra at the 13th of May, this combinations activates a period of emotional depressions, often based on painful memories concerning family matters and/or unpleasant past experiences, reborn from the past. Both, Lady Moon and Saturn are karmic energies. As we learned already, the LadyMoon represents women, the female energy, home &family and in a state-chart the people (folks).
Saturn is the male energy, the father, the grandfather, authorities, the strong teacher and Uncle Sam.
All those areas will have to deal in this phase with obstacles to professional progress and/or problems. Dealing in financial affairs, public relations and/or delicate emotional family matters or with women, should be shifted to another time. Family responsibilities could place a heavy emotional load or difficult financial burden into your life. Those who have energies/planets in their own Libra (REAL Libras are born 31.10. – 23.11.), should expect the real heavy side of this transit.
In the few hours of the transit the Lady Moon travels through the secrets of the magic Scorpius, the weight of the energies are on finances, taxes, corporate businesses, financial affairs, joint financial affairs, sex secrets/dirty and or violence sex, drugs and black magic. And of course: karma. Scorpius is rules by Pluto, the God Hades of the underworld. And yes, he is still a planet.
Many people are likely to dredge up emotional resentments, based on previous finical and sexual dealings. Be careful what you do! Emotional confrontations connected to these considerations is a risky danger!
This FullMoon period is not favorable for surgeries, buying or wearing new clothing or jewelry.
Financial speculations turn out to be very problematical and/or result in disastrous amounts. Stay away from the stock market or any other investments. The initiation of any NEW projects is not advised during this FullMoon or in the following negative transit phase of the Lady Moon. Keep in mind, we are still in the Mercury Correction Window.
This is the time, to clean out old businesses. At home and work related.
With the FullLadyMoon entering Ophiuchus, more secrets are coming to light concerning health and the dirty business related to health, hidden truth about medicine/secret societies, Global Players (aka Monsanto), the lies about vaccinations and the poison in our food, water and secrets about healing. Many scientists, ready to spread the truth, are in great danger, risking their life.
Be very careful in all your actions, if you are born between the 31.10. and 18.12.
FullMoon Impact State-Charts
US

This LadyFullMoon will activate even more instability and sudden disruptive developments in the State-Chart of the US. Relationships from and to other nations and/or their governments, seems to suffer more damaging, than the global public notice. Behind closed doors, it’s the fight of the hidden enemies, the US will have to deal with. Friend and enemy change from one moment to the other and reverse. The US is in a risky period of an unusual freaky and provocative behavior against other nations (as example China), so bad, that they upsets their own home zone and environment. Even the American people won’t like it. Especially the women with whom the US will have to deal with – inside and outside the country – could conduct themselves in an unpredictable and uncooperative way (Merkel?).
Factors, totally unexpected, are a base for upsettings and/or overturning ANY previously fixed plans and expatiations. Focusing new business ventures, dealings and contracts concerning taxes, TTP, joint finances, inheritances, insurances, spy issues and alimony should be shifted to another, better times. Any restructure of this issues will make things only worse. Being eccentric or dealing with eccentric “friends”, organizations or groups, in this times – will lead to fatal failures. Especially if this matters concerns the state budget /national finances and all legal contracts connected to.

Russia

Even Russia, the Taurus, has better stars than the US, they will need to be very careful. This LadyFullMoon produces confusion in the handling of practical matters, concerning everyday duties. The Russian government will have to deal with written and all electornic communication, which will be greatly misunderstood, garbled, misinterpreted/overlooked and this will result in annoyances, more confusion that already took place und last but not least – inefficiency. The Russian government would be wise advised, to avoid unnecessary idle conversations (smart move not to enjoy the G7), especially with all issues related to work, international affairs and border issues. Russia will have to be careful, while dealing with germs (also made in laboratories/food/imported things), infections and places with unsanitary conditions. Sloppiness in dealing with household organizations, in clinics and foster homes, hygiene could affect relationships with others. A great risk for unwanted hazardous diseases could travel the Russia borders. Extra care should be also focused on imported items for the health sections.

In this period a diplomacy dealing with neighbors (Ukraine), other nations and coworkers is an absolutely must.

Greece

During this transit, it is the subconscious emotional factors, that come to rise in the Greece-Chart. Not the energy, to deal with the coming national bankruptcy. The LadyFullMoon activates a deep spiritual impact about ethics, imaginations, creative abilities as well as spiritual awareness. Since Saturn is around, Greece receives a powerful and extremely subtle energy combination. Sadly Greece is lacking discipline and this will result in unrealistic dreams, chattered by the dogmatic reality, the EU (Saturn) slams in their faces. Whatever the Greece government is into – they are wise advised, to stay away from any magical practice. You think governments don’t use this kind of “power”? Well, they do! Study history – of course not the one written by the winners in the official book for the public schools…
Do they still beg on Russians door for financial help? Of course they do! I do can understand that the Greece government reaches for any straw , but if Russia /Wladimir Wladimirowitsch Putin uses half of the smart brain, I sense in his stars, Russia sends Greece their own way. Because that is, what the cosmic powers expect. I am truly sorry for Greece, but with that DragonTail they have in their charts, they need to walk their own path. I told you before: Greece is a family state and are never ever be able to fulfill the law and order of the EU.
The state bankruptcy is not knocking anymore on the door of the Greece nation – it is already inside!

This FullMoon period is active till the 15th of June.

At the 16th we will have the LadyNewMoon in Taurus.

Be happy, be safe!
Your Astronomologer
Chris

Astronomologie Sterne. Macht. Zukunft. + Updates

…die Mainstream-Astrologie wird “sterben”.
Warum?
Weil sie der kosmische Dom Perignon des Betruges ist. Sie funktioniert allerhöchstens mit Zufallstreffern und befindet sich auf dem Stand von vor 2000 Jahren. Daran ändern all die raffinierten Software-Programme mit ihren beeindruckenden Berechnungen gar nichts. Das Studium des echten und wissenschaftlichen nachweisbaren Zodiaks, von Sternkarten und astronomischen Berechnungen, bringt es eindeutig ans Licht.
International astronomisch festgelegt sind insgesamt 88 Sternbilder. Davon sind es 16 – ja 16 und nicht 12 – die mit der Ekliptik verbunden sind und daher für Prognosen ihre Bedeutung haben.
Es fehlen Cetus, Orion, Sextant und Ophiuchus.
Betrachtet man die 16 Sternbilder genau, so stellt man ganz schnell fest, dass sie alle unterschiedliche Größen haben – und nicht wie „Astrologie“ behauptet – identische Maße. One size fits all? Schon aus diesem Grund können Planeten (ohne Geschwindigkeitsveränderung!) definitiv NICHT im gleichen Zeitraum die einzelnen Sternbilder durchlaufen.
Natürlich haben die Astronomen recht, wenn sie sagen die Astrologie hat mit den Echtzeitbewegungen der Planeten so gut wie nichts gemeinsam. So befindet sich Pluto in Echtzeit gar nicht im Steinbock, sondern seit Dezember 2006 bis 2024 im Sagittarius.
Lustig sind die Tonnen an Mondkalendern die jedes Jahr den Markt überschwemmen. Alle falsch und eine beeindruckende Gelddruckmaschine! Vergebliche kann man dort nach dem wahren Lauf der Mondin (der Mann im Mond ist ein Lüge) suchen. Sie war, sie ist eine Frau und wird immer die weibliche Energie verkörpern. Kleines Beispiel: Betritt die Mondin den Leo, geht ihre Reise ca. 1 Tag durch dieses majestätische Sternbild, macht dann einen kleinen Abstecher in den Sextant, um dann wieder durch den Leo zu reisen. Danach sind es 3-5 Tage durch die sehr große Virgo und einen Tag durch die Libra.
Sol (das ist männliche Energie) findet man z.B. nur ca. 9 Tage im Scorpius, 3 Tage im Orion und vom 16. September bis 31. Oktober in der Virgo. Noch interessanter wird es, wenn man sich gedanklich auf Sol befindet um den Lauf von Terra (unser Spaceship, das ebenfalls weibliche Energie repräsentiert > „Mutter Erde“) zu verfolgen. Wo ist denn der wichtigste Planet für unseren irdischen kosmischen Kindergarten in der Astrologie?
Die herkömmliche Astrologie hat den „kosmischen Kindergarten“ nie verlassen. Sie besitzt wahnsinnig beeindruckende Erklärungen, Texte und auch wirklich tiefe psychologische Interpretationen – aber sie weigert sich NOCH anzuerkennen, dass ihre wichtigste Grundlage (die Berechnungen), wissenschaftlich nicht nachweisbar ist/sind. Eine komische Fata Morgana. Neptun (das ist derjenige, der den Pisces regiert/König des Nebels/Täuschung/Betrug) in seiner reinsten und höchsten Form, was vor 2000 Jahren mit dem Fischzeitalter begann und sich nun in die Klarheit des Aquariuszeitalters wandelt.

Frag mal einen Astrologen in welchem STERNBILD der reale Frühlingspunkt, nicht der von vor 2000 Jahren, stattfindet? Mit Sicherheit nicht im Aries…

Solange sich dies nicht ändert, bleiben die Türen der Universitäten geschlossen für die Astrologen und ihre Astrologie. Sorry, aber in diesem Fall muss ich sagen: JA, absolut korrekt. Sind es nicht die Astrologen, deren Brot die „Zukunft“ (Uranus/Aquarius) ist? Und dennoch weigern sie sich, NEUE Erkenntnisse anzuerkennen? Weigern sie sich, die Beweise der Astronomen zumindest einmal nachzuprüfen? Wer die Sterne wirklich in der Seele trägt und damit arbeitet, der merkt selbst, dass mit der Astrologie etwas ganz gewaltig nicht stimmt und es einen Grund gibt, warum das so ist…

Astrologie war gestern, Astronomologie ist jetzt.

Allen geduldigen Lesern wünsche ich ein gesundes, ein erfolgreiches und vor allem friedliches Jahr 2015!

MoonSurfer

Sterne. Macht. Zukunft.

PS: Jupiter bringt Schutz/Glück/Expansion aber auch Größenwahn/Arroganz denjenigen, die zwischen dem 21.07. und 16.09. geboren wurden! Wer ihn verärgert, dem schickt er die Blitze hinterher… 🙂
Im Trend von jetzt bis Mitte März ist Asteroiden-Hochzeit, da ist es lohnend sich mit Kamera und Geduld bewaffnet, auf die Lauer zu legen. Wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort (weltweit) ist, dem könnten spektakuläre Aufnahmen gelingen – ähnlich denen, wie wir sie aus Russland gesehen haben…

UPDATE 09.01.:

http://www.focus.de/panorama/videos/spektakulaere-bilder-taghell-erleuchtet-meteorit-zerfaellt-ueber-rumaenien_id_4392021.html

… und es kommen noch mehr!

Cosmic Hoax: No Jupiter/Pluto Alignment

Somebody was sending me this and asked me if this is true.

NASA: Planetary Alignment On Jan 4, 2015 Will Decrease Gravity For 5 Minutes Causing Partial Weightlessness???

Planetary Alignment On Jan 4, 2015 Will Decrease Gravity For 5 Minutes Causing Partial Weightlessness.

Strange natural occurrences are happening in the world today. But nothing more magnificent than the one you will experience on January 4, 2015.

According to British astronomer Patrick Moore, at exactly 9:47 PST AM on January 4th, Pluto will pass directly behind Jupiter, in relation to Earth. This rare alignment will mean that the combined gravitational force of the two planets would exert a stronger tidal pull, temporarily counteracting the Earth’s own gravity and making people virtually weightless. Moore calls this the Jovian-Plutonian Gravitational Effect.

nasa

Let’s analyse the real sky and the real current movement:
Pluto (still a planet) is transiting till 2024 through the constellation of Sagittarius.
Jupiter (right now in Retro) is transiting through Leo and will be entering the constellation of Cancer in February 2015 again.
This is making very clear, that Pluto and Jupiter are very far away from each other and makes impossible for the alignment mentioned in this article, when we take a close look to the real zodiac:

https://moonsurferastronomologie.files.wordpress.com/2014/12/0b6e8-13signs.jpg

https://moonsurferastronomologie.files.wordpress.com/2014/12/0b6e8-13signs.jpg

Now look where you find the Leo/Cancer constellation and Sagittarius. If you use the real astronomical calculation, we know that Jupiter is right at the beginning of Leo, while Pluto is about in the middle of Sagittarius. Drawing a line between those two planets, will not connect!
What a hoax! So, you will not feel “weightless” on the 4th of January 2015. You might feel heavy loaded from a the wonderful x-mas food…

Be happy, be safe!

Your Astronomologer

Christiane
PS: The chart of the zodiac above, is also incorrectly. There are important parts missing. Cetus, Orion and Sextant are the constellations that you won’t find on paper, but they are in the real zodiac! So far I have not found yet any graphic being updated to our timeline. At least this one shows you “Ophiuchus”…

Scorpius & Ophiuchus: Geheimnisvolle Heilung

Scorpius & Ophiuchus: Geheimnisvolle Heilung

23.11. – 30.11. Sonne im Scorpius
Hüter der tiefsten Geheimnisse,
niemals verraten und vergessen, denn sie sind mein,
für die, die rauben und morden – ohne Gewissen,
sei Dir Deiner niemals sicher – ich sehe Dich ganz genau,
Ein Scorpius bin ich, das Kind des Pluto.
Happy Birthday, Allen Scorpio’s!

Die Sonne im Scorpius, der von Pluto regiert wird, fördert die absolute Furchtlosigkeit. Die Leidenschaft. Persönlichen Magnetismus. Enorme Einsatzbereitschaft. Leistungskraft und die heilerischen Fähigkeiten. Mein Astrologielehrer hat mir den Scorpius einmal so beschrieben: Kein anderes Sternbild kann Schmerz, Drama, Liebe, die dunklen Töne des Lebens, so tief empfinden und durchleben wie der Scorpius. Niemals vergisst er auch nur die kleinste Kleinigkeit, wenn sie nur „wichtig“ erscheint. Selbst wenn die Dinge und Ereignisse bis in die frühe Kindheit zurückreichen, der Scorpius kann sie detailgenau, selbst nach 60 Jahren, wieder geben. Scorpiusenergie ist pure Transformation. Vom höchsten Hoch zum tiefsten Tief und wieder zurück, das ist der Scorpius. Er dringt in die verstecktesten Geheimnisse vor und lässt sich nicht mit dem Schein blenden. Da geht es um den Kern. Dem Wesentlichen. Der Scorpius besitzt die Fähigkeit und Kampfkraft, wenn es sein muss, jeden Tag aufs neue in den „Krieg“ zu ziehen, um seine Existenz zu sichern. Selbst aus den größten Pleiten vermag er noch ein Wiederauferstehen zu zaubern. Die Metaphysik ist seine Welt. Er durchschaut das Dunkel und bringt Licht in die Geheimnisse. Besteht die Krisen. Liebt es zu forschen und zu untersuchen. Am liebsten die Erkundungen von okkulten und esoterischen Phänomenen. Nun ist die Zeit in der wir die merkwürdigsten Menschen treffen und ungewöhnliche Dinge erleben. Die Transitphase der Sonne durch den Scorpius, fördert so manches Geheimnis zu Tage – was ach so gut – verborgen wurde!
Das ist die Phase der „Wiederverwertung“. Alles wird in seine Bestandteile zurückverwandelt und der Prozess der Alchemie ist in vollem Gang. Dies ist dann der „neue“ Humus, der im kommenden Jahr, wenn die Sonne den Pisces (Frühlingspunkt) betritt, die Basis für das neue Wachstum ergibt. Pluto, der große Zerstörer, ist Herr über den Scorpius, der Maschinen und alle Arten von Mechanismen in Gang setzt, die mit tiefgreifenden und schmerzhaften Umwandlungsprozesse zusammen hängen.
Steht die Sonne im Scorpius, werden grundlegende Umwandlungsprozesse aktiviert – und zwar auf allen Ebenen.
Ob dies auf der hohen oder niederen Stufe stattfindet, spielt keine Rolle. Der Scorpius (Pluto) vergisst Nichts und Niemanden! Dieses Zeichen steht aber auch für Begierde und Sexualtrieb. Ein leidenschaftlicher Liebhaber ist er, der Scorpius. Doch gerät die Liebesglut außer Kontrolle, manifestieren sich in der schlimmsten Form, Besitzgier, Kontrollsucht, Machtergreifung, Eifersucht und Gewalttätigkeiten. Seine Schattenseite zeigt sich in Form von Selbstüberschätzung und eine Sucht nach ständigen Auseinandersetzungen. Er ist extrem nachtragend. Fanatisch und pessimistisch. Auch das Suchtpotential ist eine negative Seite, die dem Scorpius zugeordnet wird. Kaum ein Zeichen kann im guten oder bösen Sinn, so mächtig sein wie der Scorpius. Er ist ein Doppelzeichen: der verteidigungs- – und kampfbereite Scorpius am Boden, der sich durch das reinigende „Feuer“ großer Krisen in den Göttervogel Phönix verwandelt, der aus der Asche zum Himmel emporsteigt.
Wer das “Scorpiusmal“ hat, wird sich in dieser kurzen Beschreibung wiederfinden! Dies kann die Sonne im Scorpius sein, der Aszendent oder ein wichtiger Planet, der im Scorpius platziert ist. Ist der Scorpius in Deinem Chart besetzt, gibt es kein Entrinnen – vor der Transformation! Gehe noch mal zurück und rufe in Erinnerung was der positive Dragonhead für Dich aktiviert – nun angestrahlt von der Sonne im Scorpio.
Habe Vertrauen und lebe Liebe, Frieden und Respekt für alles. Vergiss nicht, die Zukunft ist nichts anderes als die Reinkarnation Deiner Gedanken. Jeder einzeln Gedanke den Du heute hast, ist nicht anderes als die Bestellung beim Universum, die Dir morgen geliefert wird! Das ist das karmische Gesetz. Ganz besonders, wenn Pluto regiert!

Die Macht der Gedanken

Du denkst etwa 65.000 Gedanken im Durchschnitt am Tag.
5 % konstruktiv, aufbauende Gedanken, die für Dich und andere förderlich sind.
25 % destruktiv, zerstörerische Gedanken, die Dir und anderen schaden/blockieren.
70 % flüchtige, unbedeutende Gedanken, die verschwendete Zeit und Energie sind!
Quelle: unbekannt

Der Gedanke ist der Vater aller Dinge!

Viele Menschen kennen diese Aussage. Kennst Du aber wirklich die wahre Bedeutung bzw. die gewaltige Kraft hinter diesen mächtigen Worten? Mit dem Gedanken fängt ALLES an. Im Geistigen wird ausnahmslos die URSACHE für ALLES gelegt! Kein Ding kann sein, ohne dass es vorher ein Gedanke war. Alles was Du in Deiner Welt wahrnimmst, hast DU zuerst gedacht. Es durch DEINE Gedanken und Emotionen belebt. Es dadurch in die Existenz gezwungen. Ohne Ausnahme. Du Selbst bist der Architekt Deines Schicksals. Durch die Macht DEINER Gedanken stehst Du auf der Stufe des Mitschöpfers dieses Universums (dieser Welt) und musst somit auch die Konsequenzen dafür (mit)tragen.
Der Mensch ist sich Selbst, durch seine Gedanken, der größte Feind. Der beste Freund. Wenn jeder einzelne Mensch, jeden seiner Gedanken ändert, so ändert sich die ganze Welt (Universum). Jeder Gedanke ist nichts anderes als eine Bestellung beim Universum. Das was Du in Deinen Gedanken hast, ist das was Du – wie ein Magnet – anziehst!
Dies nennt man auch das Gesetz der „Anziehung“. Oft haben wir davon gehört. Aber haben wir es auch wirklich verstanden? Um dies wissenschaftlich zu erklären, bedarf es Grundwissen aus der Quantenphysik.
Die Quantenphysik untersucht die Eigenschaften subatomarer Teilchen (Elementarteilchen) und hat bewiesen, dass alles im Universum aus Atomen besteht. Atome wiederum bestehen aus subatomaren Teilchen, die manchmal auch als Quantas bezeichnet werden. Diese subatomaren Teilchen sind nichts anderes als eine Konzentration von
ENERGIE.
Es ist klar geworden, dass alles in unserem Universum aus Energie besteht. Der einzige Unterschied zwischen einem Atom aus Blei und einem Atom aus Gold ist, dass ein Atom aus Blei eine Energie besitzt, die auf einer anderen Frequenz vibriert als die Energie von Gold.
Es ist bewiesen, dass wenn die gleichen Partikel zusammenschmelzen, sie auf der gleichen Frequenz vibrieren.
Nun, da alles aus Energie besteht, was sind dann Gedanken? Gedanken sind nichts anderes als Energie, die auf einem bestimmten Frequenzbereich vibriert. Dies wurde mit unzähligen Tests und mit Hilfe von hochempfindlichen Geräten gemessen. Man ist in der Lage, die Frequenzen der Gedanken (Energie) – man nennt es in der Wissenschaft auch Gehirnströme – mit Messungen sichtbar zu machen.
Wir müssen endlich begreifen, dass die Dinge die uns passieren, keine Zufälle sind. Alles, was uns in unserem Leben passiert, geschieht aus einem Grund. Hat eine Ursache. Dieser Grund liegt in uns Selbst. Unsere Gedanken sind es, die das auslösten und auslösen, was in unserem Leben war. Ist. Und sein wird.
Keine Fügung. Kein Wunder. Kein Voodoo. Kein fauler Zauber. Kein Schicksal – alles passiert auf Grund dieses Gesetzes.
Alles was wir haben und sind, wurde wie durch einen Magnet mit unseren Gedanken manifestieren.
Wir sind die Erschaffer.
Nun habe ich schlechte und gute Nachrichten für Dich. Die schlechte Nachricht ist, dass wir dieses Gesetze der Anziehung oft missbraucht haben. Nun, das Resultat bestand in Erfahrungen von Dingen und Ereignissen, auf die wir liebend gern verzichtet hätten. Die gute Nachricht ist, dass Du genau dies, in diesem Moment, in dem Du dieses Wissen verinnerlichst, ändern kannst. Die schlechten Dinge in Deinem Leben transformieren kannst. Alles was Du machen musst ist, die Vibration Deiner Gedanken an die Vibration der Dinge anzugleichen, die Du haben möchtest!

Du wirst niemals wahre Liebe von einer anderen Seele erhalten, wenn Du nicht Selbst Gedanken (Energie) der Liebe kreierst. Nun kannst Du Liebesenergien auf einer niederen Frequenz kreieren. Auf diese niederen Frequenz wirst Du wahrscheinlich aber nur Sexualität mit etwas Gefühl anziehen. Das ist es was passiert, wenn man Liebe mit Sex verwechselt. Willst Du aber eine höhere Form von Liebe – dann musst Du Liebe auf einer höheren Form kreieren.
Der große Schritt in diese Richtung ist, Deine eigenen Gedanken zu kontrollieren. Bewusst zu denken. Bewusst Energie mit jedem Gedanken zu manifestieren. Ein guter Anfang ist, Dir ein mentales Bild zu erschaffen. Ein Bild von den Dingen und Erfahrungen, die Du haben und besitzen möchtest.
Du bist die Energie, die Du erschaffst! Wenn Deine Gedanken aus Angst bestehen, dass Du z.B. beraubt wirst, dann wird sich genau dies irgendwann in Deiner Zukunft manifestieren! Somit hast Du dann mit Deinen Gedanken (Energie) Destruktives kreiert.
Denke darüber nach!
So – und nun denke einmal darüber nach, was man Destruktives bestellt, wenn Angst, Zorn, Wut, Enttäuschung, Streit, Eifersucht, Hass etc., die Macht über Deine Gedanken hat!
Gleiche Deine Gedankenenergie an die kosmischen Energien an. Unterstütze die positiven Energien und blockiere die Negativen. Das ist es, was die Astrologie im MoonSurfer lehrt!

Um 16:21h am 24.11. betrat die Sonne das Reich des Hades, dem Gott der Unterwelt, der uns als Pluto bekannt ist. Er regiert den Scorpius, den wir zwischen Libra und Ophiuchus finden, dessen Energien in Transformationen, Metamorphosen und Seelenwandlung finden. Nur ein kleines Stück des Scorpius ragt in die Ekliptik hinein – der größte Teil von ihm, der bleibt verborgen und so ist es kein Wunder, dass wir in ihm den Geheimnissvollen sehen, der in eine Tiefe geht, die das Rationale niemals erreichen wird. Um diese plutonisch-skorpionische Tiefe zu vestehen, muss man bereit sein, immer der Phoenix zu sein, der aus der Asche emporsteigt. Kurz ist Sol’s besuch bei Pluto, denn schon am Ende des Monats wandert Sol in das mystische geheimnisvolle Sternbild des Ophiuchus. Dem Schlangenträger. Alle Themen die nun vom Schatten ans Licht gelangen, werden in der Phase zwischen Anfang Dezember und dem 20. Januar wieder aktuell und die Brennpunkte verstärken sich. Auch wenn sich viele Menschen auf der Welt diplomatisch um Lösungsdialoge bemühen, mit Sol auf der Reise zu Pluto, geht es explosiv auf unserem geschundenen Planeten zu. Nukleare Aufrüstung, Gezerre um den Iran, verstärkte Kriegsteiberei – bleibt zu hoffen, dass der bodenständige Saturn im diplomatischen Sternbild des Ausgleiches und Balance, für besonnene Handlungen sorgt, egal welcher Art. Pluto animiert die machtgierigen Entscheidungsträger, gefährliche Spiele zu spielen. Mit heftigen globalen und internationalen politischen Spannungen gehen wir dann im Dezember aus dem Jahr 2014 und in 2015 hinein. Leider. Das Thema nukleare Energie rückt vermehrt ins Zentrum der Aufmerksamkeit und so manche Information wird uns unangenehme Schauer den Rücken entlang schicken. Erneut werden die fragen laut, wo denn all die „verschwundenen“ und „verlorenen“ nukleare Waffen, Material und Bomben sind? Die Washington Post möchte das auch gerne wissen…

http://www.washingtonpost.com/blogs/worldviews/wp/2013/12/06/this-alarming-map-shows-dozens-of-nuclear-materials-thefts-and-losses-every-year/

Nukleare Erpressung ist zwar nichts Neues, aber ungemein effektiv:
http://www.afsc.org/document/incidents-nuclear-blackmail

…und Scorpius/Pluto/Sagittarius berichten Neues von Fukushima und die wahren Schäden.

http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/wdr/03112014-story-ranga-yogeshwar-fukushima-100.html

Viele Regierungen müssen sich ernsthafte Gedanken zum Thema Innere Sicherheit machen:

http://www.heise.de/tp/artikel/43/43423/1.html

Weiterhin finden wir auf Pluto’s kosmischer To-Do-Liste Strahlenschäden, Strahlentherapien und nukleare Nutzung grundsätzlich – auch in der Medizin.

https://www.thieme.de/viamedici/klinik-faecher-innere-1535/a/entstehung-und-behandlung-der-strahlenkrankheit-4329.htm

Mit Sol im Skorpius bis Ende November, sind es die verborgenen Mächte, die am Wirken sind. So manche Seele vermag in diesem Trend duch das Bild hindurchsehen und erkennen, das Verpackung nicht zwangsläufig Garant für den Inhalt sein muss. Mit SolEnergien sind es auch die Kinder, die eine große Rolle während dieses Trend spielen und in Verbindung mit den unterentwickelten ScorpiusEnergien sind es auch Kinderhandel, Missbrauch und Sklaverei in den Schlagzeilen. Reiche, Berühmte, Adlige – so mancher könnte darin involviert sein.
Unsere gute alte Terra – wenn man sie von Sol aus beobachtet – zieht ihren Jahresskreis nun im erdigen Sternbild des Taurus und wechselt zur Wintersonnenwende, dem kürzesten Tag und längsten Nacht, für wenige Tage in den Orion, dem Himmelsjäger. Mit den TaurusEnergien ist auch immer die Stabilität, die geprüft wird – und das beginnt mit der Erdkruste.Vermeht sind schwere Erdbeben zu erwarten, Erdlöcher und Muren, Steinschlag und Probleme mit dem Element Wasser in jeglicher Form.
Weitere Pluto-Themen sind Okkultismus, Detektive, Whistleblowers, Agenten, Spione, Diktatoren, Psychotherapie, Atomare Energie/Spaltung des Atoms, Höhlen und deren Systeme, Verstecke (alte) Erpressung, Entführung, religiöse Fanatiker, geheime religiöse Söldner (z.B. IS), geheime Machtkämpfe und Kriege/Geheimoperationen. Nukleare Erpressung/Unfälle/Probleme, Triebtate, geheime politische Anschläge/Morde, Mafia, geheime Organisationen/Gesellschaften.
Die Vergangenheit erwacht zum Leben.
In Sachen Karma, das Spezialgebiet des Pluto, sind es Erbschaft und generell die Finanzen/Steuern (international), die Vergangenheit und so machen Dramen, die sie nach sich ziehen, die Schockpotential besitzen. das Tehma Überwachung, Schnuffeln, Geheimdienste und die Abgründe, der Zerfall der menschlichen Gesellschaft – siehe z. B. Mexico – bringt Sol im Skorpius ans Licht.
Für den wirtschaflichen Teil regiert Pluto den Lebensbereich des Todes, der finanziellen Investitionen – ganz besonders die Verschwiegenen – ähnlich der Konstellation Global Players und die heilige Steuerkathedrale die Herr Juncker in Luxemburg zu verantworten hat und nun die Global Player bezüglich solcher “legalen” Machenschaften, unter die Lupe nehmen soll.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/c/cf/Sidney_Hall_-_Urania%27s_Mirror_-_Scorpio.jpg

Vor wenigen Tagen erreichte Sol den Scorpius, um dort ein vertrautes Stell-Dich – ein mit dem Gott Hades, in dessen Reich der Unterwelt. Nur ein kleines Stück des „Phoenix-aus-der-Asche“ wi man den Scorpius auch nennt, ragen in die Ekliptik hinein und dementsprechend sind die Transite der Planeten durch dieses geheimnisvolle und magnetische Sternbild relativ kurz. Nein, viel gibt er nicht preis, der Scorpius, doch wenn er es tut, aktiviert er eine tiefe und langsame Umwälzung persönlich und kollektiv – und ganze Generationen wandeln sich. Wenn eine Gesellschaft im Wandel ist, befindet sie sich in einer kollektiven Metamorphose. In welche Richtung? Das entscheiden die Betreffenden selbst. “Rote oder blaue Pille?“ Die berühmte Frage aus der Matrix-Trilogie, die Morpheus stellt. So passend zu diesen Energien.

Zitate/Matrix/Morpheus:

“Fate, it seems, is not without a sense of irony.”
“Wie es scheint, kommt das Schicksal nicht ohne einen Sinn für Ironie”

“What is “real”? How do you define “real”?”
“Was ist “real”? Wie definierst du “real”?

“This is your last chance. After this, there is no turning back. You take the blue pill — the story ends, you wake up in your bed and believe whatever you want to believe. You take the red pill — you stay in Wonderland and I show you how deep the rabbit-hole goes.”
“Das ist deine letzte Chance. Danach gibt es kein zurück. Nimm die blaue Pille — die Geschichte endet, du wachst in deinem Bett auf und glaubst was du auch immer glauben willst. Nimm die rote Pille — du bleibst hier im Wunderland und ich werde dir zeigen wie tief das Kaninchenloch reicht.”

“I’m trying to free your mind, Neo. But I can only show you the door. You’re the one that has to walk through it.”
“Ich versuche deinen Verstand zu befreien, Neo. Aber ich kann dir nur die Tür zeigen. Hindurchgehen musst du alleine.”

“Have you ever had a dream, Neo, that you were so sure was real? What if you were unable to wake from that dream, Neo? How would you know the difference between the dream world and the real world?”

“Hattest du jemals einen Traum Neo, der dir komplett real erschien? Was wäre wenn du unfähig wärst von diesem Traum wieder aufzuwachen, Neo? Wie würdest du den Unterschied zwischen Traumwelt und realer Welt erkennen?”

“The Matrix is the world that has been pulled over your eyes to blind you from the truth.”
“Die Matrix ist die Welt die über deine Augen gestülpt wurde, damit du blind für die Wahrheit bist.”

“What you know you can’t explain, but you feel it. You’ve felt it your entire life, that there’s something wrong with the world. You don’t know what it is, but it’s there, like a splinter in your mind, driving you mad.”

“Was du weißt, kannst du nicht erklären, aber du fühlst es. Du hast dein ganzes Leben lang gespürt, das mit der Welt was nicht stimmt. Du weißt nicht was es ist, aber du weißt, es ist da, wie ein Splitter in deinem Verstand, der dich zum Wahnsinn treibt.”

“Unfortunately, no one can be told what the Matrix is. You have to see it for yourself.”
“Dummerweise kann man niemanden erklären, was die Matrix ist. Du musst sie selbst erleben.”

“If real is what you can feel, smell, taste and see, then ‘real’ is simply electrical signals interpreted by your brain.”
“Wenn real bedeutet zu fühlen, riechen, tasten und sehen, dann ist ‘real’ nichts anderes als elektrische Signale, von deinem Gehirn zur Schau gestellt.”

“The Matrix is a system, Neo. That system is our enemy. But when you’re inside, you look around, what do you see? Businessmen, teachers, lawyers, carpenters. The very minds of the people we are trying to save. But until we do, these people are still a part of that system and that makes them our enemy. You have to understand, most of these people are not ready to be unplugged. And many of them are so inert, so hopelessly dependent on the system that they will fight to protect it.”
“Die Matrix ist ein System, Neo. Dieses System ist unser Feind. Aber wenn du drinnen bist, dich umsiehst, was siehst du? Geschäftsleute, Lehrer, Anwälte, Tischler. Genau die Seelen von den Menschen die wir versuchen zu retten. Aber bis das geschieht, sind diese Menschen Teil des Systems und dadurch unser Feind. Du musst verstehen, die meisten dieser Menschen sind nicht bereit um abgekoppelt zu werden. Und viele von ihnen sind so hoffnungslos abhängig vom System, dass sie bereit sind zu kämpfen um es zu beschützen.”

http://www.hafawo.at/selbstmanagement-motivation/die-blaue-oder-die-rote-pille-die-top-10-morpheus-zitate-aus-the-matrix/

Das sind sie, die Pluto/ScorpiusEnergien. Sie graben, sie hinterfragen, sie dringen in die tiefsten Tiefen. Sie sind Hüter der Geheimnisse, vergessen nie und sie besitzen die brilliante Gabe, anderen Geheimnisse zu entlocken, während sie ihre geschickt für sich behalten. Die Energie des Scorpius ist wie die Megawelle unter der Oberfläche. Sie ScorpiusEnergien sind Schicksal und gefühlstiefe Macht der Gedanken. Je tiefer und intensiver das emotionale Empfinden des Scorpius, desto mächtiger seine Gedanken. Der entwickelte Scorpius weiß um die Macht seiner Gedanken und wendet sie weise an. Wenn er den kosmischen Prüfer „Saturn“ in 2015 bis 2017 beheimatet, wird sich jedem Scorpio offenbaren, wie Weise sein Karma (Vergangenheit) über ihn richtet.
Sein Element ist das Wasser. Spezielles natürliches Wasser birgt Heilung in sich und gerade der Scorpius sollte ein feines Gespür dafür haben. Man denke an die Heilförderung von schwefelhaltigen Quellen, die der versteckten Tiefe (Scorpius) unserer Erde entspringt. Versuche niemals, einem Scorpius auf den Grund zu gehen! Jedesmal wenn Du denkst, Du hast den tiefsten und gehütesten Punkt erreicht, tut sich eine neue Tiefe auf. Zum eigenen Grund tauchen – das kann nur der Scorpius selbst.
Der Scorpio birgt die Geheimnisse über die versteckten/heimlichen Feinde, die jeder in seinem Leben hat. Feinde, von dessen Existenz wir oft keine Ahnung hatten. Manchnmal schickt Dir Pluto kleine Botschaften der Verschwiegenheit, die so Manches entlarvt und Du verstehst, warum, von wem und von woher Du aus dem Dunkel torpediert wirst. Wer sich hinterlistig mit dem Scorpius anlegt, sollte geschickterweise dessen Stachel lieber miteinkalkulieren. Auch wenn der Scorpius lieber das Feld räumt sich verabschiedet, zurück zieht, geht ohne sich zu „rächen“ – er vergißt nicht’s … doch irgendwann, eines Tages wird er (wieder)kommen, der Stachel des Scorpius sticht zu. Pluto vergißt nicht und er wählt, wann und wo und durch wen, Karma geprüft wird. Pluto bringt entweder Reichtum oder Siechtum.
Er besitzt den Zugang zu verborgenen Dimensionen, zu geheimen Wünschen. Zu geheimen Gedanken und nichtoffenbarten Ziele.Er wacht über verdrängte Motivationen und über die inneren Kräften. Er erhebt sich von der Asche und verkörpert Phoenix, der Vogel der majestätisch aufsteigt in die Lüfte des idealen Geistes, in die höhere psychische Ebene, getragen von Weisheit und Erkenntnis.
Der erwachsene Scorpius weiß:
„Alles Geld und Reichtümer der Welt, alles Wissen der Welt, all das ist nutzlos, wenn es nicht mit Weisheit eingesetzt wird.“

Eine gutes Beispiel für die dunkle Seite des Scorpius und seinen Verführungen, seine Zerstörungsmacht und karmisches Echo, ist das Leben und Wirken von Aleister Crowley. The Beast. Vielen ist der Name durch seine Tarotkarten geläufig. Wer seine Karten legt, sollte sich mal mit der Energie auseinander setzten, die dieser Mensch verkörpert und welches Ende er nahm. Ja, er wollte mit der dunklen Seite des Pluto spielen, seine Energie mißbrauchen. Nun ja, durch seine Stellung von Lilith, dem Schmerzpunkt in den Sternen, hat er das Geschenk Pluto’s bekommen – ein langes, bitteres und elendiges Sterben für ein satanische – entfesseltes und exzessives Leben.
Man sollte sich nicht auf Kräfte einlassen, die man nicht beherrschen kann. Wie war das mit den Geistern die man ruft und wird sie dann nicht mehr los?
In der kosmischen Nachbarschaft über dem Scorpius, finden wir den Ophiuchus oder Schlangenträger. Der verwundete Heiler in der kosmischen Familie, dessen Regent Chiron ist. Erstellen wir ein Profil von Chiron – unter Verwendung der antiken/historischen Informationen sowie den astronomischen Daten und Berechnungen über ihn – so entpuppt er sich als 2 in 1.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ophiuchus#mediaviewer/File:Kepler_Drawing_of_SN_1604.png

In seinen zwei Händen trägt er „Serpens“ – die Schlange – das als eigenständiges Sternbild eingeordnet wird. Ähnlich dem Kosmische Drache, repräsentiert Serpens zwei Seiten: SerpantsHead im Westen und SerpantsTail im Osten. Von 2003 bis 2006 als Pluto der Herrscher des Scorpius, Gott Hades der Unterwelt seine Bahn zog, wechselte er mehrere male zwischen den Sternbildern Ophiuchus und Serpens. In dieser Zeit tauchten vermehrt Informationen zum 2:1 Sternbild „Ophiuchus“ in der Presse auf. Leider haben zu wenige erkannt, dass die Astronomen eindeutig im Recht waren mit dem Korrekturhinweis, dass der Tierkreis der Astrologen unvollständig ist. Genauer genommen um ca. 2000 Jahre veraltet und 12 Sternbilder des Sternbildkreises auf der Ekliptik. Real und unter Grundlage der astronomischen Berechnungen in ECHTZEIT, sind es aber 16 Sternbilder, die den direkten Bezug zur Ekliptik haben.

Chiron, den uneingeschränkten Herrscher des Schlangenträgers, endeckte Charles T. Kowal am 1.November 1977 / Palomar-Observatorium/Kalifor-nien/USA
Cheiron/Chiron (griechisch Χείρων „Hand“ lateinisch Chiron) ist in der griechischen Mythologie der Sohn des Kronos und der Philyra, Halbbruder des Zeus und einer der Kentauren.
Er gleicht körperlich diesen wilden Tiermenschen, die von Ixion abstammen, er selbst ist jedoch anderen Ursprungs: Um nicht von seiner Gattin Rhea entdeckt zu werden, soll Kronos ihn in der Gestalt eines Pferdes mit Philyra gezeugt haben.[1] Bereits in der Ilias wird er seinem Wesen nach hoch über die übrigen Kentauren gestellt.[2] Er gilt als weise und als der gerechteste unter den Kentauren. Er ist ein Freund der Götter, Erzieher der Heroen Jason, Aktaion, Aristaios und Achilleus, besitzt Kenntnisse in der Arzneikunde und übernimmt die Ausbildung des Asklepios zum Arzt.
Cheiron hauste in einer Höhle am Fuße des Berges Pelion in Thessalien und war mit der Najade Chariklo verheiratet. Sie hatten eine Kentauren-Tochter mit Namen Okyroe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Cheiron
Wenn wir in den Sternbildern nach den Bereichen Gesundheit & Heilung suchen, so sollten wir diese Hauptbereiche zusätzlich unterteilen. Gesundheitsthemen in der Virgo spielen sich auf einer anderen Ebene ab, also z.B. im Pisces, Scorpius, Leo oder Ophiuchus. Die „Medizin“ der Jungfrau ist unter anderem auch die sogenannte „Hildegard-von-Bingen“ – Medizin, Altertümliche Naturheilkunde, die Kräuterkunde oder physische Heilkunde. Unschätzbares Wissen aus tausenden von Jahren hat uns die Virgo vermittelt. Aber auch die Schulmedizin mit ihren durchaus genialen physichen Reparaturmöglichkeiten, finden wir in der Virgo. Gesundheit in der Virgo ist das Grobe, das Chirurgische. Aber sie wird immer nur die Reparaturmedizin bleiben. Eine Mechanische. Das ist die Hardware in Sachen Gesundheit&Heilung.
Fokosieren wir Gesundheit und Heilung im Scorpoius und/oder Ophiuchus/Serpens, so bewegen wir uns vom Grobstofflichen (Heilung/Virgo) weg und tauchen in die tiefen und geheimnisvollen Welten des Feinstofflichen (Scorpius/Ophiuchus/Serpents) hinein. Mit dem Wissen des verwundeten Heilers, geht es nicht um die Reparatur, sondern um die Heilung durch die versteckten, verheimlichten Vital-Stoffe. Mineralstoffkunde. Vitamine. Mikronährstoffe. Ernährungskombination. Defizite im Feinstofflichen. Mangel- und Ungleichgewicht im Mikrokosmos des Körpers. Auch die Hormone und das Wissen darüber finden wir in den geheimnisvollen Sternbildern Scorpius und Ophiuchus. Sie liefern die Software und Programme in der natürlich heilenden Gesundheit. Die Virgo liefert die Diagnostik-Hardware. Mit Diagnostik-Hardware kannst Du nicht wirklich heilen. Eine herausragende Rolle werden Erkenntnisse, Entdeckungen und die detaillierte Wirkungsweise einzelner und kombinierter Stoffe (z.B. Eisen/VitaminC, VitaminC/Bioflavono-ide, Kalium/Calcium etc.) spielen, wenn Saturn ab Oktober 2015 bis Ende 2017 seine Bahn durch Skorpius und Ophiuchus zieht.
Altes Wissen trifft auf neue wissenschaftliche Beweise und alte wissenschaftliche Beweise treffen auf neue Erkenntnisse. Speziell dann werden z. B. Behandlungen mit radioaktiven, aggressiven und säureschädigende Stoffen kritisch überprüft. Mit Saturn gibt’s dann Begrenzungen, Rechtsstreitigkeiten, Verbote, Verlust von Zulassungen, Auflagen und neue Verordnungen.
Man kann den Scorpius nicht beschreiben, wenn man nicht betont, dass er Magie besitzt. Doch seine Magie bedarf keinem dramatischen Bühnenauftritt, um es der Welt zu zeigen. Er nutzt sie penibel diskret. Wenn er sich in seine eigene Tiefe zurück zieht und seine Zeit ist die Dunkelheit. Die Stille. Je tiefer desto besser. Dort aktiviert er die Kraft, seinen magnetischen Willen und dort ist die Quelle seiner Dynamik.
Auf der materiellen Ebene ist der Scorpius für das Erbe, Investitionsgelder, finanzielle Cooperationen und Gruppengelder zuständig. Er regiert Angelegenheiten der Sektoren Versicherung, Steuern oder kollektive Ressourcen. So wie einmal im Jahr Sol (männliche Energie) für wenige Tage durch den Scorpio zieht, so zieht die Mondin (weibliche Energie) – fast – jeden Monat für eine kurze Zeit durch den Scorpius. Manchmal sind es nur wenige Stunden, manchmal zieht sie an ihm vorbei. Treffen sie beide im Scorpius aufeinander, dann dann gibt es eine Verschmelzung zwischen der kosmischen männlichen Energie „Sol“ und weiblichen Energie „Mondin“. Konjunktion. NeuMondin im Scorpius. Stehen sie sich in maximaler Spannung gegenüber – herrschen die berühmt-berüchtigten VollmondinEnergie.

Wer mit der Mondin (weiblich/Mutter/Frauen/Zuhause/Familie) im Scorpius geboren wurde, besitzt eine ganz besonders seltene Seele. Eine alte Seele. Eine wissende und weise Seele. Lange ist die Mondin nicht im Scorpius zu finden, darum is sie seltener als in den anderen Sternbildern (außer dem Orion). Manchmal für einen Tag, manchmal nur für wenige Stunden…
Menschen mit dieser Prägung haben oft ein schwieriges karmisches Verhältnis zur Mutter oder Frauen generell. Doch sind es die Frauen, die diesen Nativen zu seelischen wie auch materiellen Erfolg verhelfen.
Wer im Scorpius Sol, Mondin, Terra, andere Planetenbesetzungen oder signifikante Pluto/8.Haus/ScorpiusEnergien hat, der braucht für eine seelische Erfüllung seiner Liebe, einen Partner der selbst einen prägenden Scorpiusstempel besitzt. Hat einer von beiden einen „leeren“ Scorpius, kann er den anderen in vielen Dingen nicht nachvollziehen und die Entwicklung findet auf zwei verschiedenen Ebenen gleichzeitig ab. Das ist dann meistens der Punkt, an dem die Lektion der Sterne tiefe Einsichten verlangt. Villeicht die Erkenntnis, dass man zu einer gesunden und funktionierenden Partnerschaft eben mehr braucht, als zu sagen „…aber ich liebe ihn/sie doch“?
Leider führt unser Heimatplanet, unsere Terra, ein schäbiges Dasein in der wissenschaftlichen Kunst der Astrologie. In der Astronomologie ist das anders. Die lehrt uns, dass Terra jedes Jahr zwischen Mitte Oktober bis Mitte Dezember im Taurus ihre Bahn zieht, wenn wir sie von der Sol aus beobachten. Ist es da ein Wunder, dass die oft so undurchschaubaren und ungreifbaren Scorpio’s trotzdem eine natürliche Bodenständigkeit oder gesunde Erdung vermitteln? Fur Grund- und Immobilienge-schäfte/Finanzgeschäfte ist dies eine besonders förderliche Energie.
Be safe, be happy!
Eure Astronomologin
Christiane
Copyright: MoonSurfer*Sterne.Macht.Zukunft.
Astronomologie des Wassermanzeitalters

ASTRONOMOLOGIE: Die Akte Astrologie UPDATE&Video!

Navarro’s MoonSurfer – Die Astronomologie im Wassermannzeitalter

 

Astronomologie?!!?

Um Dir das genauer erläutern zu können, bedarf es einer Zeitreise in die Vergangenheit. Genauer gesagt, geht es hier um den Tatbestand eines spirituellen Verbrechens. Um eine energetische Amputation. Um den kosmischen „Dom Perignon“ des Betruges. Gewaltig und so raffiniert, dass die fatalen späteren Auswirkungen, sämtliche Vorstellungskraft eines Menschen, wahrlich überdimensional überschreitet.

In allen alten Hochkulturen waren es die geheimnisvollen Himmelserscheinungen, die eine unglaubliche Faszination auf die Menschen ausübten. Markierte Knochenfunde aus der Eiszeit belegen, dass man damals schon die Bahn der Mondin verfolgte… 32000 Jahre zurückdatiert!

In Europa, als das tiefe Mittelalter mühsam seinem Ende entgegen kroch und die Menschheit langsam aus dem dogmatisch/christlichen/mittelalterlichen Koma erwachte, genügten sie nicht mehr, die christlichen Offenbarungen. Man wollte mehr. Man wollte wieder nach den Sternen greifen. Unzählige neue, auch wissenschaftliche/spirituelle und medizinische Einflüsse, ausgelöst durch wachsende „Globalisierung/Welthandel“ ( wie Du siehst, ist das keine neue Erfindung) und die Kreuzzüge, ebneten für das erwachende Zeitalter der Mystik, den Weg.

Die Vorstellungen des Universums des Aristoteles, wurden mit dem christlichen Weltbild verpackt und sagen wir mal, manipuliert. Die Erde wurde eine Scheibe und zum Zentrum des Kosmos erklärt.

Die Astrologie erlebt eine Hochzeit und wird z.B. in der Medizinschule in Bologna und vielen anderen Universitäten gelehrt. Ein fester Bestandteil der Gesellschaft wurde sie. Die Astrologie. Berechnungen der Astronomen erfahren neue Erkenntnisse, werden präzisioniert und dienten noch als reale Grundlage für Horoskope.

Der „auserwählte“ Tierkreis mit 12 Sternzeichen wird in so manchen Kirchen und Kathedralen in Stein gemeißelt und Astromagier wie z.B. Michel de Notre Dam – Nostradamus – erreichten Kultstatus. Diese Astromagier waren das, was wir heute als „Supertstar“ bezeichnen. Sie waren aber auch hohe Autoritäten. Kopernikus, Kepler und Galilei, das waren noch Astronomen und Astrologen! Danach wird die Astrologie in eine mir unverständliche Richtung gelockt. Man entzog ihr die astronomischen, realen Berechnungen.

Man nimmt die bekannten 12 Sternzeichen, minus die realen astronomischen Berechnungen und verpasst allen Sternzeichen eine identische Größe (30°). One Size fits all?! Als hätten alle Menschen die gleiche Schuhgröße. Somit sind die astrologischen Berechnungen nicht deckend mit den realen astronomischen Himmelsereignissen, außer, ja außer es gibt ein paar „Zufallstreffer“.

Nehmen wir als Beispiel das Sternbild Widder.

Laut den überall erhältlichen astrologischen Ephemeriden (Listen der Planetenstellungen/Astrokalendern/Mondkalendern)

wandert die Sonne am 20.04. bis zum 20.05. durch den Widder.

Real betrachtet, egal ob mit Teleskop, Fernglas, Observatorium, Lupe oder einem astronomischen Stellarium für den pc, wirst Du den Lauf der Sonne so nicht beobachten können.

Denn sie erreicht den Widder real am 19.04. und verlässt ihn real am 14. Mai.

The REAL zodiac sign dates and ophiucus/serpentarius as well!

 

http://www.youtube.com/watch?v=oKNQ8csESfw

Gutes Video, aber es fehlen noch Orion, Cetus und Sextant.

Das bedeutet, dass die phantasievollen Berechnungen der fiktiven Massenastrologie über das Ziel hinaus schießen und die Berechnungen ca. ein Sternbild (und das für jeden Planeten/wobei die Angaben der Retros, also der rückläufigen Planeten, ebenfalls nicht korrekt sind) daneben liegen und sich nicht mit dem realen Sternenhimmel deckt.

So ist Pluto nicht im Steinbock, sondern siderisch (real) bis 2020 im Sagittarius.

Alle Sternbilder – und für mich gibt es keine Sternzeichen – sondern Sternbilder, haben real betrachtet unterschiedliche Größen.

Das kann man auch wunderbar an der Mondin ablesen, wenn man die astronomischen Berechnungen einsetzt, also die wissenschaftliche Grundlage, das wissenschaftliche Fundament legt.

In jedem gängigem Mondkalender steht die Mondin 2 bis 3 Tage in einem Zeichen. Astronomische Beobachtungen und Berechnungen zeigen aber, dass die Mondin zwischen einem und vier Tage in einem Zeichen steht. In einem kleinen Sternbild, wie z.B. der Scorpius, ist sie in einem Tag durch und im Pisces/Fische z.B., sind es ca. 3 bis 4 Tage die sie braucht, um durchzuwandern.

Die Angaben von Voll-und Neumondin in den Mondkalendern, die stimmen mit den astronomischen Berechnungen überein (ein Schelm wer da Schlechtes denkt….) – aber die Sternbildangaben decken sich nicht. Außer, ja außer bei den „Zufallstreffern“…

Die MoonSurfer-Astronomologie

vereint die real astronomischen Berechnungen mit der Astrologie, die eine deutlich höhere Trefferquote aufweist. Man nennt dies auch:

Siderische Astrologie.

Grundsätzlich „hinkt“ der fiktive „astrologische“ Tierkreis der Realität hinter her. Meines Erachtens sollte der gängige „Tierkreis“ um wichtige Sternbilder erweitert werden.

Ein 13. Sternzeichen?

Nein, nicht 13 Sternbilder.

Sondern 14 Sternbilder.

In fast jeder astronomischen Berechnung von Planeten/Sonne/Mondin in den Sternbildern, findest Du den Schlangenträger und Orion. Zu finden auch im astronomischen Mondkalender, im Astronomischen Jahrbuch von Ahnerts. Also warum unsere unrealistische und veraltete Astrologie nicht endlich „upgraden“?

Das entspricht den revolutionären Reformen, die das erwachende Wassermannzeitalter uns in die Hände gibt! Reformen die heute, im Hier, im Jetzt, unglaubliche Ergebnisse für Heute und die Zukunft bringen können.

Das ist Uranus im Fische/Pisces bis Frühjahr 2017 und Neptun bis 2022 im Aquarius/Wassermann.

Astronomologischer Sternbildkreis

Tierkreis der IAU (Internationale Astronomische Union)

Im Jahre 1928 legte die Internationale Astronomische Union (IAU) die Grenzen der – insgesamt 88 siderischen Sternbilder – genau fest.

Die astronomischen Daten des Durchgangs der Sonne durch die 13 siderischen Sternbilder (ungefähre Werte, schwankend aufgrund der Länge

eines siderischen Jahres):

·
· Fische/Pisces: 12. März–19. April

  • Cetus?
  • Widder/Aries: 19. April–14. Mai
    · Stier/Taurus: 14. Mai-21. Juni
    · Zwillinge/Genmini: 21. Juni–18. Juli
  • Orion 18.Juli – 21. Juli

· Krebs/Cancer: 21. Juli–10. August
· Löwe/Leo: 10. August–16. September

  • Sextant?
    · Jungfrau/Virgo: 16. September–31. Oktober
    · Waage/Libra: 31. Oktober–23. November
    · Skorpion/Scorpius: 23. November–30. November
  • Schlangenträger/Ophiuchus: 30. November–18. Dezember

Schütze/Sagittarius: 18. Dezember–20. Januar
· Steinbock/Capricorn: 20. Januar–16. Februar
· Wassermann/Aquarius: 16. Februar–12. März

Die Native, die an den Übergangsdaten zum nächsten Sternbild geboren wurden, haben logischerweise die Energien beider Sternbilder in sich vereint und sind sozusagen kosmische Grenzgänger.
Betrachtet man die Liste der Sternbilder der IAU (http://www.iau.org/), so findet man den gesamten Globus dargestellt. Für die meisten Schulen der siderischen Astrologie sind im Wesentlichen die zwölf der insgesamt 88 siderischen Sternbilder entlang der Ekliptik von Bedeutung. Bernd Happel übernahm z. B. in seiner siderischen Astrologiesoftware “Astrosoft/Skyview” die Begrenzungen der IAU für die zwölf Sternbilder des Tierkreises.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Siderische_Astrologie

Das bereits auch in der Öffentlichkeit heiß diskutierte Thema um das 13. Sternbild Ophiuchus (Schlangenträger) hat verständlicherweise für viel Verwirrung gesorgt. Trotzdem sollte man die nachweislichen Aussagen der Astronomen bezüglich des Ophiuchus und Korrekturen im Sternbildkreis in der Astrologie, anerkennen. Sie übernehmen und integrieren. Astrologie und Astronomie verschmelzen und ergeben die Einheit, die sie einst einmal war.

Das ist die MoonSurfer Astronomologie.

Richtigerweise – es gibt erstaunlicherweise nur EINEN und zwar den ECHTEN „Sternbildkreis“ am Himmel – hat aber auch Orion eine große Daseinsberechtigung in der Astronomologie.
Orion – Der Jäger
18. Juni – 21.Juni
Somit sind es noch 14 Sternbilder.

Um der Realität gerecht zu werden, sollten es 16 Sternbilder sein. In der nahen Nachbarschaft des Pisces befindet sich Cetus, der Walfisch, der ebenfalls seine Energien in die Ekliptik sprüht. Auf der anderen Seite des Sternbildkreises, finden wir den majestätischen Leo mit seinem Nachbarn Sextant. So berührt der Sextant auch die Ekliptik. Beobachtet man den Lauf der Mondin, so betritt sie erst den Löwen, dann, für ein paar Stunden bis zu einem Tag ist sie im Sextant zu finden, um am nächsten Tag wieder im Löwen zu reisen.

Ahnlich verhält es sich mit dem Lauf der Mondin durch die Sternbilder Capricorn und Aquarius, die seltsam verschachtelt ineinander am Himmel stehen.

Dieses seltsame Phänomen entdecken wir auch in bezug der Sternbilder Pisces und Cetus.

Darum ist es empfehlenswert, den Sterbildkreis an der Realität zu messen und mit Cetus sowie auch Sextant zu erweitern.

Also 16. Astronomologie-relevante Sternbilder  von den 88., die unser schöner Nachthimmel zu bieten hat.
Wie wir aus der Astronomie wissen, verschiebte sich auch der Frühlingspunkt und findet längst nicht mehr im Widder (der Frühlingspunkt läuft rückwärts) sondern im Sternbild „Fische“ statt. Die Sonne wandert am 12. März in den Fische und hat den Frühlingspunkt mit im Gepäck. http://de.wikipedia.org/wiki/Zyklus_der_Pr%C3%A4zession
Eröffnung des astronomologischen Jahres ist somit der 12.03. und das Geburtsdatum für die neue MoonSurfer – Astronomologie im Wassermannzeitalter, ist der 12.03.2013.
Navarro’s MoonSurfer

Sterne.Macht.Zukunft.

Astronomologie im Wassermannzeitalter

Copyright: Christiane Navarro

Dokumentation: Der kosmische Code

…und wieder einmal der wissenschaftliche Beweis, dass der Sternbildkreis der Massenastrologie nicht stimmt. Leider wird Orion nicht erwähnt. Tausend Dank  an Herrn Lesch!

Betrachtet man den Sternbildkreis ganz genau, so stellt man fest, dass es nicht nur der Schlangenträger (Ophiuchus) ist der fehlt, sondern auch Orion, Sextant und der Walfisch.

TerraX/ Lesch: Der kosmische Code

In der online Videothek bis 04.10. zu sehen:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2247602/Der-kosmische-Code

 

ASTRONOMOLOGIE: Die Akte Astrologie

Navarro’s MoonSurfer – Die Astronomologie im Wassermannzeitalter

Astronomologie?!!?

Um Dir das genauer erläutern zu können, bedarf es einer Zeitreise in die Vergangenheit. Genauer gesagt, geht es hier um den Tatbestand eines spirituellen Verbrechens. Um eine energetische Amputation. Um den kosmischen „Dom Perignon“ des Betruges. Gewaltig und so raffiniert, dass die fatalen späteren Auswirkungen, sämtliche Vorstellungskraft eines Menschen, wahrlich überdimensional überschreitet.

In allen alten Hochkulturen waren es die geheimnisvollen Himmelserscheinungen, die eine unglaubliche Faszination auf die Menschen ausübten. Markierte Knochenfunde aus der Eiszeit belegen, dass man damals schon die Bahn der Mondin verfolgte… 32000 Jahre zurückdatiert!

In Europa, als das tiefe Mittelalter mühsam seinem Ende entgegen kroch und die Menschheit langsam aus dem dogmatisch/christlichen/mittelalterlichen Koma erwachte, genügten sie nicht mehr, die christlichen Offenbarungen. Man wollte mehr. Man wollte wieder nach den Sternen greifen. Unzählige neue, auch wissenschaftliche/spirituelle und medizinische Einflüsse, ausgelöst durch wachsende „Globalisierung/Welthandel“ ( wie Du siehst, ist das keine neue Erfindung) und die Kreuzzüge, ebneten für das erwachende Zeitalter der Mystik, den Weg.

Die Vorstellungen des Universums des Aristoteles, wurden mit dem christlichen Weltbild verpackt und sagen wir mal, manipuliert. Die Erde wurde eine Scheibe und zum Zentrum des Kosmos erklärt.

Die Astrologie erlebt eine Hochzeit und wird z.B. in der Medizinschule in Bologna und vielen anderen Universitäten gelehrt. Ein fester Bestandteil der Gesellschaft wurde sie. Die Astrologie. Berechnungen der Astronomen erfahren neue Erkenntnisse, werden präzisioniert und dienten noch als reale Grundlage für Horoskope.

Der „auserwählte“ Tierkreis mit 12 Sternzeichen wird in so manchen Kirchen und Kathedralen in Stein gemeißelt und Astromagier wie z.B. Michel de Notre Dam – Nostradamus – erreichten Kultstatus. Diese Astromagier waren das, was wir heute als „Supertstar“ bezeichnen. Sie waren aber auch hohe Autoritäten. Kopernikus, Kepler und Galilei, das waren noch Astronomen und Astrologen! Danach wird die Astrologie in eine mir unverständliche Richtung gelockt. Man entzog ihr die astronomischen, realen Berechnungen.

Man nimmt die bekannten 12 Sternzeichen, minus die realen astronomischen Berechnungen und verpasst allen Sternzeichen eine identische Größe (30°). One Size fits all?! Als hätten alle Menschen die gleiche Schuhgröße. Somit sind die astrologischen Berechnungen nicht deckend mit den realen astronomischen Himmelsereignissen, außer, ja außer es gibt ein paar „Zufallstreffer“.

Nehmen wir als Beispiel das Sternbild Widder.

Laut den überall erhältlichen astrologischen Ephemeriden (Listen der Planetenstellungen/Astrokalendern/Mondkalendern)

wandert die Sonne am 20.04. bis zum 20.05. durch den Widder.

Real betrachtet, egal ob mit Teleskop, Fernglas, Observatorium, Lupe oder einem astronomischen Stellarium für den pc, wirst Du den Lauf der Sonne so nicht beobachten können.

Denn sie erreicht den Widder real am 19.04. und verlässt ihn real am 14. Mai.

Das bedeutet, dass die phantasievollen Berechnungen der fiktiven Massenastrologie über das Ziel hinaus schießen und die Berechnungen ca. ein Sternbild (und das für jeden Planeten/wobei die Angaben der Retros, also der rückläufigen Planeten, ebenfalls nicht korrekt sind) daneben liegen und sich nicht mit dem realen Sternenhimmel deckt.

So ist Pluto nicht im Steinbock, sondern siderisch (real) bis 2020 im Sagittarius.

Alle Sternbilder – und für mich gibt es keine Sternzeichen – sondern Sternbilder, haben real betrachtet unterschiedliche Größen.

Das kann man auch wunderbar an der Mondin ablesen, wenn man die astronomischen Berechnungen einsetzt, also die wissenschaftliche Grundlage, das wissenschaftliche Fundament legt.

In jedem gängigem Mondkalender steht die Mondin 2 bis 3 Tage in einem Zeichen. Astronomische Beobachtungen und Berechnungen zeigen aber, dass die Mondin zwischen einem und vier Tage in einem Zeichen steht. In einem kleinen Sternbild, wie z.B. der Scorpius, ist sie in einem Tag durch und im Pisces/Fische z.B., sind es ca. 3 bis 4 Tage die sie braucht, um durchzuwandern.

Die Angaben von Voll-und Neumondin in den Mondkalendern, die stimmen mit den astronomischen Berechnungen überein (ein Schelm wer da Schlechtes denkt….) – aber die Sternbildangaben decken sich nicht. Außer, ja außer bei den „Zufallstreffern“…

Die MoonSurfer-Astronomologie

vereint die real astronomischen Berechnungen mit der Astrologie, die eine deutlich höhere Trefferquote aufweist. Man nennt dies auch:

Siderische Astrologie.

Grundsätzlich „hinkt“ der fiktive „astrologische“ Tierkreis der Realität hinter her. Meines Erachtens sollte der gängige „Tierkreis“ um wichtige Sternbilder erweitert werden.

Ein 13. Sternzeichen?

Nein, nicht 13 Sternbilder.

Sondern 14 Sternbilder.

In fast jeder astronomischen Berechnung von Planeten/Sonne/Mondin in den Sternbildern, findest Du den Schlangenträger und Orion. Zu finden auch im astronomischen Mondkalender, im Astronomischen Jahrbuch von Ahnerts. Also warum unsere unrealistische und veraltete Astrologie nicht endlich „upgraden“?

Das entspricht den revolutionären Reformen, die das erwachende Wassermannzeitalter uns in die Hände gibt! Reformen die heute, im Hier, im Jetzt, unglaubliche Ergebnisse für Heute und die Zukunft bringen können.

Das ist Uranus im Fische/Pisces bis Frühjahr 2017 und Neptun bis 2022 im Aquarius/Wassermann.

Astronomologischer Sternbildkreis

Tierkreis der IAU (Internationale Astronomische Union)

Im Jahre 1928 legte die Internationale Astronomische Union (IAU) die Grenzen der – insgesamt 88 siderischen Sternbilder – genau fest.

Die astronomischen Daten des Durchgangs der Sonne durch die 13 siderischen Sternbilder (ungefähre Werte, schwankend aufgrund der Länge

eines siderischen Jahres):

· Schütze/Sagittarius: 18. Dezember–20. Januar
· Steinbock/Capricorn: 20. Januar–16. Februar
· Wassermann/Aquarius: 16. Februar–12. März
· Fische/Pisces: 12. März–19. April
· Widder/Aries: 19. April–14. Mai
· Stier/Taurus: 14. Mai-21. Juni
· Zwillinge/Genmini: 21. Juni–21. Juli
· Krebs/Cancer: 21. Juli–10. August
· Löwe/Leo: 10. August–16. September
· Jungfrau/Virgo: 16. September–31. Oktober
· Waage/Libra: 31. Oktober–23. November
· Skorpion/Scorpius: 23. November–30. November
· Schlangenträger/Ophiuchus: 30. November–18. Dezember

Die Native, die an den Übergangsdaten zum nächsten Sternbild geboren wurden, haben logischerweise die Energien beider Sternbilder in sich vereint und sind sozusagen kosmische Grenzgänger.
Betrachtet man die Liste der Sternbilder der IAU (http://www.iau.org/), so findet man den gesamten Globus dargestellt. Für die meisten Schulen der siderischen Astrologie sind im Wesentlichen die zwölf der insgesamt 88 siderischen Sternbilder entlang der Ekliptik von Bedeutung. Bernd Happel übernahm z. B. in seiner siderischen Astrologiesoftware “Astrosoft/Skyview” die Begrenzungen der IAU für die zwölf Sternbilder des Tierkreises.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Siderische_Astrologie

Das bereits auch in der Öffentlichkeit heiß diskutierte Thema um das 13. Sternbild Ophiuchus (Schlangenträger) hat verständlicherweise für viel Verwirrung gesorgt. Trotzdem sollte man die nachweislichen Aussagen der Astronomen bezüglich des Ophiuchus und Korrekturen im Sternbildkreis in der Astrologie, anerkennen. Sie übernehmen und integrieren. Astrologie und Astronomie verschmelzen und ergeben die Einheit, die sie einst einmal war.

Das ist die MoonSurfer Astronomologie.

Richtigerweise – es gibt erstaunlicherweise nur EINEN und zwar den ECHTEN „Sternbildkreis“ am Himmel – hat aber auch Orion eine große Daseinsberechtigung in der Astronomologie.
Orion – Der Jäger
18. Juni – 21.Juni
Somit sind es 14 Sternbilder.
Wie wir aus der Astronomie wissen, verschiebte sich auch der Frühlingspunkt und findet längst nicht mehr im Widder (der Frühlingspunkt läuft rückwärts) sondern im Sternbild „Fische“ statt. Die Sonne wandert am 12. März in den Fische und hat den Frühlingspunkt mit im Gepäck. http://de.wikipedia.org/wiki/Zyklus_der_Pr%C3%A4zession
Eröffnung des astronomologischen Jahres ist somit der 12.03. und das Geburtsdatum für die neue MoonSurfer – Astronomologie im Wassermannzeitalter, ist der 12.03.2013.
Navarro’s MoonSurfer

Stars For Real*

Astronomologie im Wassermannzeitalter

Copyright: Christiane Navarro

 

Morgen ist Vollmondin im Ophiuchus/Schlangenträger

Freitag, den 13.06. strahlt die Vollmondin im Ophiuchus und wer zwischen dem 30.11. und 18.12. geboren wurde, hat diese südlichste Vollmondin des Jahres, auf seiner Geburtssonne.

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlangentr%C3%A4ger

Heute am Himmel: Donnerstag, 12. Juni 2014

Zeitgleichung Null. Morgen Freitag ist Vollmond, es ist dies der südlichste Vollmond des Jahres und damit findet in der Nacht auf Freitag auch die kürzeste Vollmondnacht des Jahres statt. Die unübersehbar helle Venus geht morgen Freitag um 3¾ Uhr auf. Die hohe Sonnenaktivität äussert sich durch zahlreiche Sonnenflecken. Gleich drei sichtbare Überflüge der Internationalen Raumstation ISS am Abendhimmel.

Die Sonnenuhr widerspiegelt die wahre Sonnenzeit, die aus dem Stand der Sonne an unserem Himmel durch direkte Messungen bestimmt werden kann. Sie ist wegen des sich periodisch ändernden Abstandes der Erde zur Sonne und der Neigung der Erdachse gegenüber der Bahn der Erde um die Sonne nicht gleichmässig – sie variiert über 30 Minuten von -14 bis +16 Minuten. Sie ist deshalb als Zeitmass für den Alltag nicht geeignet. Aus diesem Grunde verwenden wir eine “mittlere” Sonne für unser tägliches Zeitmass mit einer festen Länge von 24 Stunden, bzw. 86400 Sekunden.

Morgen Freitag stimmt die Zeit der Sonnenuhr mit derjenigen der lokalen Ortszeit überein. Trotzdem steht aber die Sonne nicht um 12 Uhr genau im Süden, d.h. am höchsten Punkt ihrer täglichen Bahn: Einerseits haben wir mit der Einführung der Sommerzeit während dem Sommerhalbjahr erst um 13 Uhr Mittag, andererseits leben wir nicht nach der Lokalzeit, sondern nach Zonenzeiten. Die Mitteleuropäische Zeit MEZ/MESZ ist die Lokalzeit für Orte mit einer geografischen Länge von 15° Ost. Weil sich die Erde in 24 Stunden um ihre Achse dreht, entspricht eine Abweichung von einem Längengrad einer zeitlichen Differenz zwischen Lokal- und Zonenzeit von 4 Minuten. Für Orte westlich von 15° Ost kulminiert die Sonne entsprechend später, z.B. Mannheim oder Zürich 26 Minuten später. Östlich von 15° Ost ist früher “Mittag”: z.B. in Wien 5 Minuten früher.

In Mannheim steht die Sonne morgen Freitag also um 13 Uhr plus 26 Minuten, also um 13.26 MESZ im Süden.

Planeten

Mars steht vor Sonnenuntergang im Süden. Er verschwindet morgen Freitag um 2¼ Uhr im Westen. Mars ist -0.3 Grösse hell und befindet sich im Sternbild Jungfrau.

Der Gasplanet Jupiter ist nicht mehr lange am Abendhimmel zu bestaunen. Er ist am Abend nur noch für 1½ Stunden im Nordwesten zu sehen. Jupiter (im Sternbild Zwillinge) weist eine Helligkeit von -1.9 Grösse auf. Um 23 Uhr erscheinen die Jupitermonde durch ein Fernglas betrachtet in folgender Reihenfolge um die Jupiterscheibe: Callisto-(Io-Europa)-Jupiter-Ganymede. Die Objekte innerhalb Klammern stehen besonders nahe beisammen. Teleskope zeigen auf der Jupiterscheibe Wolkenbänder. Ebenso ist manchmal die bekannteste der Wolkenformationen zu erkennen, der Grosse Rote Fleck.

Saturn, das Highlight von Sternwartenführungen, kann bereits am Abend ins Fadenkreuz des Teleskops genommen werden. Der Ringplanet kulminiert um 23 Uhr in 25° Höhe und verabschiedet sich morgen Freitag um 3¾ Uhr im Westsüdwesten von der Himmelsbühne. Saturn (0.3 Grösse) hält sich im Sternbild Waage auf.

Venus taucht 1½ Stunden vor Sonnenaufgang im Ostnordosten auf. Der hellste der Planeten geht morgen Freitag um 3¾ Uhr auf. Venus wandert -3.9 Grösse hell durch das Sternbild Widder.

Mond

Reinhard Kaltenböck fotografierte am 8. Juni 2014 den Mond noch bei Tageslicht. Sinus Iridium war zum Aufnahmezeitpunkt bereits durchgehend beleuchtet, zuvor zeigte sich der “Goldene Henkel” genannt. In der kommenden Nacht zeigt sich der Mond voll beleuchtet. Aufnahmedaten: Triplet 102/700, Canon EOS 1000D, fokal, ISO 200,¼00 Sek.

Morgen Freitag verzeichnen wir um 6.11 Uhr die Vollmondstellung, der Mond begleitet uns durch die ganze Nacht. In der Vollmondnacht, vom 12. auf den 13. Juni, gelangt der Mond nur wenig über den Horizont, es ist mit knapp über 9 Stunden die kürzeste Vollmondnacht in diesem Jahr. Letzter südlichere Vollmond war am 23.6.2013. Nächster südlichere Vollmond ist am 9.7.2017.

Der Mond durchläuft das Sternbild Schlangenträger. Im Süden befindet er sich morgen Freitag um 1¼ Uhr. Er erreicht dann eine Höhe von 20°.

Sternkarte

Sternkarte für heute Abend gezeichnet für Süddeutschland, Schweiz und Österreich.

Sonne

Sonnenauf- und -untergangszeiten für den deutschsprachigen Raum können aus den Graphen abgeleitet werden: Die regenbogenfarbigen Linien verbinden die geografischen Orte mit gleichzeitigem Sonnenauf-, bzw. Untergang.
Sonnenuntergang am 12. Juni
Sonnenaufgang am 13. Juni
Aktuelle Ansicht der Sonne
Die Aktivität der Sonne ist mit der Sonnenfleckenzahl korreliert. Diese Sonnenfleckenzahl berechnet sich aus der Anzahl Fleckengruppen (9) und der Einzelflecken (86). Aktuell, d.h. gemäss der Zählung von gestern, beträgt die Sonnenfleckenzahl 176, ein hoher Wert. Fünf grosse Sonnenfleckengruppen bedeckten gestern die Sonne. Bitte beachten Sie, dass für die sichere Beobachtung der Sonnenflecken eine Spezialausrüstung erforderlich ist.

Satelliten

Wenn die Raumstation ISS bei einem Überflug von der Sonne beschienen ist, strahlt sie heller als sämtliche Sterne am Himmel – beispielsweise heute Nacht über Mitteleuropa. Sie ist durch ihre langsame und gleichmässige Bewegung von westlicher in östliche Richtung einfach zu erkennen: ISS kann diese Nacht gleich drei Mal beobachtet werden, jeweils einen Erdumlauf später. Der erste ISS-Überflug findet heute Abend um 22.28 Uhr statt. Das zweite Mal kann die Raumstation um 0.05 Uhr gesehen werden, wie sie über das Firmament wandert. Der letzte Überflug ist um 1.39 Uhr.

Zeiten in offiziell gültiger Zeitzone für D, A und CH für einen Ort nördlich von Würzburg. Mit Google Chrome oder MSIE werden dunkle Bilder invertiert ausgedruckt. (astro!nfo/CalSky.com), 12.6.2014

 

http://news.astronomie.info/ai.php/bulletin/90000