MoonSurfer: Die Sterne im July 2014 + UPDATES

Positive Transitphase 01.07. – 06.07.2014
Aktive Energieprozesse: Sonne & Terra & Ceres

Bildung/Karriere/Finanzen

Nun schickt das Universum viel Dynamik, frische Energien und rollt den roten Teppich für Dich aus. Der finanzielle Aspekt spielt in diesem Trend eine große Rolle und könnte eine Beförderung oder Gehaltserhöhung mit sich bringen. Du kannst aber auch diese positiven Energien nutzen, um Verhandlungen um eine Gehaltserhöhung zu führen. Mit Herzlichkeit, Liebe und Lust an der Arbeit kannst Du in diesem Trend Erfolge einheimsen und Deine Kreativität sollte im Arbeitsleben einen festen Platz haben. Erledige mit Enthusiasmus auch die „niederen“ Arbeiten die jeder Job mit sich bringt! Sich wehren – das bringt Punktabzug. Menschen aus den Führungspositionen, schauen Dir über die Schulter – auch wenn Du das nicht merkst! Interessante Entwicklungen und Überraschungen hat das Universum für Dich auf Lager. Ceres aktiviert die Korrektheit, die Ordnungsliebe und das methodische Handeln. Für die fleißigen „Bienchen“ stehen Lob und Anerkennung auf dem kosmischen Plan. Investieren nun in Deine berufliche Zukunft. Ganz besonders wenn Du nach höheren Positionen strebst, die z.B. im Management zu finden sind. Seminare, Kurse, Weiterbildung oder aber auch Bereiche wie Schauspielerei, Kunst, Spiel, alle Tätigkeiten und Berufe rund um das Thema „Kinder“ werden nun gefördert. Im Besonderen auch alle Projekte, die mit Kreativität in Verbindung stehen, spielen nun eine herausragende Rolle.
Du wirst mit viel Fleiß Unmögliches erreichen können. Tonnenweise Arbeit wird in diesen Tagen auf Dich zu kommen! Halte Dich nicht zu sehr mit unwichtigen Details auf.
Alle Dinge, die Standhaftigkeit zur Grundlage haben, kannst Du in Angriff nehmen. Alle Bereiche die mit Finanzen in Verbindung stehen, erhalten einen Aufschwung. Investieren, Kaufen, Verkaufen, Handel, Bankgeschäfte und Sponsorensuche, alle diese Bereiche solltest Du in diesem Trend in Angriff nehmen. MerkurEnergien steigern Deine kaufmännischen Fähigkeiten, machen Dich umsichtig und steigern Deine Auffassungsgabe. Sehr erfolgsversprechend sind alle Aktivitäten/Investitionen die mit Handel, Geschäftspartnerschaften, Auslandgeschäfte und Investitionen, Allianzen, Vereinbarungen etc., in Verbindung stehen. Mit der fleißigen Ceres steht viel Kraft hinter allen kommunikativen Vorhaben. Druck, Schriftstellerei, Buchveröffentlichungen, Promotion, Werbung, Kundenakquise und alles rund um Verträge/Verhandlungen, erhalten Glücksenergien.

Kommunikation/Reisen

Gebrauche all die schönen Worte, denen Du fähig bist. Jeder wird mit den Lebensfunken der Sonne aufgeladen sein. Mache Pläne für Ausflüge in die Natur. Ganz besonders die Kinder werden Dich für einen besonderen Ausflug ins Herz schließen und es Dir danken. Lasse Deine Liebsten wissen, wie sehr Du sie vermisst, wenn Du nicht bei ihnen sein kannst und wie sehr Du Dich freust, sie wieder zu sehen. Das Reisen steht unter dem Schutz der Sonne und Du solltest mit dem flinken Merkur darauf achten, dass Du die Geschwindigkeit nicht unterschätzt.
Wir befinden uns unter der weißen Macht der Mondin und Du kannst auch die Kraft der Sonne fühlen, die Dein Leben und Deine Beziehungen mit Lebensenergie auflädt. Nun ist die Zeit, in der Du z.B. Blumen sprechen lassen kannst und jene glücklich machst, die Du liebst. Du solltest das Glücklichsein füttern und Dich „verjüngt“ fühlen. Dein Geist sollte frei und unbeschwert sein. Werde aktiv mit allem was das Leben zu bieten hat. Gehe aus und trage die „große“ Robe. Party, Spiel, Essen gehen, Freunde treffen – all das fördert das Universum nun. Du könntest bald Nachricht über eine Geburt/Schwangerschaft erhalten.

Familie/Freunde

Lass das segensreiche, goldene Licht der Sonne über alles strahlen, was mit Kindern, Liebe und Kreativität zu tun hat. Ein Trip in die Natur mit der ganzen Familie wird die Banden der Liebe vertiefen. Vergiss nicht, die Kamera einzupacken! Das Lachen, das Du nun einfängst, wird unbezahlbar sein – eine ganz besondere Aura haben! Merkurs Schnelligkeitsenergien werden die Kiddis anstecken und Du solltest gut auf ihre Aktionen achten – gesteigerte Unfallgefahr! Solltest Du über eine Situation verwirrt sein, werden Ceres und Merkur Dir helfen, die richtigen Worte zu finden, um Unklarheiten zu bereinigen. Rechne mit interessanten Nachrichten, die Dich via Telefon, Post oder durch soziale Aktivitäten, erreichen. Da könnten Neuigkeiten über eine Hochzeit und/oder Zuwachs anstehen! Mit der Sonne am Regieren, solltest Du Kontakt mit Deinem Vater aufnehmen – es könnten unvergessliche Gespräche statt finden. Menschen, die zwischen dem 16.02. und 12.03. geboren wurden, könnten nach Hilfe rufen – wie immer: Erkenne Deine Grenzen, wenn Du Hilfe leistest.

Liebe/Emotionen

Die Zeitphase ist perfekt, um die Aktivitäten zu starte, die zu den sonnigen Teilen des Lebens gehören. Party, Ausgehen und sich richtig verlieben – das fördern die Sterne nun. Igel Dich nicht Zuhause ein! Schlage keine Einladung aus. Die Liebe kann Dir nun überall begegnen, falls Du noch auf der Suche bist. Zeige Deinem Partner/in Deine Zuneigung in Form von Worten, Gesten oder einer kleinen Aufmerksamkeit. Die Sonne regiert die Liebe, die Kinder und die Romantik! Einer Deiner größten Wünsche könnte in Erfüllung gehen, durch jemanden, mit dem Du befreundet bist…. In der Liebe könnte der Eine oder andere sehr positiv überrascht werden! Dies ist die Gelegenheit für die Singles, sich auf den ersten Blick zu verlieben. Die Chance ist besonders groß! Diese Energie ist eine gute Gelegenheit, bei einem Fotografen „Divafotos“ machen zu lassen. Wenn Du Deinen Liebsten oder/Liebste schon immer mal mit einem Hauch Luxus überraschen wolltest – sind solche Fotos genau richtig! Hüten solltest Du Dich vor Verwicklungen von Liebe und Freundschaft oder umgekehrt!

Umwelt

Auch wenn wir uns in der positiven Transitphase befinden besteht hier die Gefahr für Unfälle mit Explosivem und Feuer. Sei sehr vorsichtig beim Grillen! Bist Du an den ganz ungewöhnlichen Dingen interessiert? Wenn ja und Du das Glück hast Dich z. B. in der Wüste zu befinden oder die Möglichkeit hast, diese zu besuchen, sollte eine gute Kamera Dein Begleiter sein! Diese Art von Energien aktivieren UFO-Sichtungen oder unerklärbare Phänomene am Himmel. Das Licht der Sonne bringt die Wahrheit zu denjenigen, die die Wahrheit sehen und erkennen wollen.
Interessantes Bildmaterial aus diesem Bereich findest Du in dem Buch von Morpheus, „Transformation der Erde“.
Nun finden wir Stromausfälle, Explosionen, Erdbeben, Tornados und Vulkanausbrüche auf der kosmischen Liste. Überraschende Nachrichten von Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und den Königshäusern, sind zu erwarten. Aber auch im künstlerischen/kreativen Bereich könnten Musiker, Schauspieler/Filme, für Überraschungen sorgen. Nicht zu vergessen: außergewöhnliche sportliche Leistungen bekommen viel Aufmerksamkeit.

Investitionen

Jetzt kannst Du NEUE Dinge für Kinder kaufen. Wenn Du die Möglichkeiten hast, investiere in Gold – keine Anteile an Gold- sondern physisches Gold (Schmuck, Münzen oder Barren). Allgemein gilt, Luxuriöse und teuere Sachen, solltest Du in diesem Trend erwerben. Auf der kosmischen Liste ist bestenfalls alles zu finden, was mit Kunst, Hobby, Unterhaltung, Spielsachen, Bedarf für Kinder, Grillutensilien, Grundnahrungsmittel, frische Südfrüchte und alles was Du für den Sport benötigst. Versuchen mal Dein Glück im Spiel. Viel Glück! Denke daran –Glücksspiel kann süchtig machen und Du solltest mindestens 18 Jahre alt sein um daran teilnehmen zu können. Nur mal so nebenbei: Du brauchst keinen ganzen Schein auszufüllen. Wenn DU gewinnen sollst, reicht auch ein Feld, huh!

Kurzübersicht

Der Juli beginnt mit einer Phase positiver Entwicklungen und neuen Chancen bis zur VollMondin, im abenteuerlichen Feuersternbild am 12.07.. Der Götterbote Merkur schließt das Correction Window. Die in den vergangenen Wochen wiederauferstandene Vergangenheit weicht nach und nach der Gegenwart und Zukunft. Die Göttin der Liebe im Taurus, sorgt ab dem 13.07. für hartnäckige, bequeme und träge Energien in den Partnerschaften. Sie fördert auch die Themen Eifersucht & Betrug sowie Besitzergreifung und sexuelle Gier zu Tage. Hirngespinst oder Volltreffer? In Dreiecks-Geschichten findet man oft einen Mann und zwei Partnerinnen. Er HAT eine für die Sicherheit (Geld), die Andere ist für’s Vergnügen (Sex) zuständig. Geld&Liebe, das braucht die Venus nun, um sich emotional sicher zu fühlen – und zwar erst das Geld und dann die „Liebe“. …MEIN Auto, mein Boot, meine Frau(en)…so ist sie, die TaurusVenus, die noch bis zum 17.07. mit Veränderungen hadert, um dann zur “Liebesjägerin” zu werden. Nur wenige Tage im Jahr vereint sie ihre Energie mit dem Himmelsjäger-Sternbild “Orion” , in seiner goldenen Rüstung. Keule und Jagdtrophäe statten ihn aus. All zu schnell verführt der Jagdtrieb die unachtsame Venus, die auf Männer mit zweifelhaften Ruf herein fällt und stellt fest, dass sie als erjagte Trophäe in seiner Sammlung landet, bevor er sich auf die erneute Jagd nach der neuen Trophäe macht. Schon ab dem 19.07. hat Venus genug von der Jagd und begibt sich zu den Geschwistern Castor und Pollux, ins duale Luftsternbild Gemini. Nun geht es um das Duale Nebeneinander von Sterblichem und Unsterblichem. Abwechselnd ist die Liebe im Hades oder im Olymp zu finden. Mal in der Hölle, mal im Himmel.
Das Sternbild des Gemini’s wird von dem flinken und listigen Götterboten Merkur regiert und ganz besonders den ganzen Kommunikationsbereich flatterhaft, unzuverlässig und sprunghaft gestalten. Versprechungen, Liebes-und Treueschwüre solltest Du unter dieser Energie vom 17.07. –30.07. Misstrauen walten lassen und erst handeln und urteilen, wenn wirklich alle Fakten auf dem Tisch liegen – Merkur und Venus spielen bis zum 27.07, (NeuMondin) mit gezinkten Karten, sie reden viel aber Konkretes sagen sie nicht und sie bescheren Oberflächlichkeiten ohne wirkliche Bedeutung. Schnell ist die Venus im Gemini gelangweilt und sucht noch schneller ein neues Vergnügen. Rastlos, sprunghaft, doppelzüngig, aber auch geistreich und intellektuell ist sie. Stiftet viel Verwicklungen im Liebes – und Geschwisterbereich mit/durch/wegen Freunde an. Viel unnötiges Geschnatter und keine Ergebnisse.
Tipp: Lebe die Lebensfreude der GeminiVenus mit Leichtigkeit aus und lass Dich nicht zu etwas überreden, was Du nicht wirklich willst. Pass auf, mit Ratschläge die Du von anderen annimmst und umsetzt – nicht jeder gut gemeinte Rat basiert auf edlen Motiven. Fur Stabilität und die tiefen Dinge des Lebens, ist diese Venus nicht zuständig. Liebesbeziehungen die nun eingegangen oder erneuert werden, entsprechen eher dem Zelt, nicht dem stabilen Haus und keine Liebe überlebt das dauerhafte Zelten. Beim nächsten Sturm, Regen, Gewitter…
Sehr vielversprechend dagegen ab dem 31.07., wenn die Göttin der Liebe, in die Häuser der Familien einzieht. Ihre zukünftige Bahn sie in die Tiefen des Wassersternbildes Cancer führt und auf ihrer kosmischen Reise an einem pompösen Festempfang bei Jupiter teilnimmt. Dann Treffen sich das Große und das kleine Glück!
Die Glückskinder sind zwischen dem 21.07. und 10.08. geboren.
Mehr dazu später.
Für das ganz große Himmels-Event, läuft bereits der Countdown und findet am 07.07. statt. Der König des Glücks, Jupiter, zieht sein Glückspotential aus dem dualen Luftzeichen ab und beglückt ein ganz besonderes, ein tief emotionales und seelisches Wasserzeichen. Bist Du zwischen dem 21.07. und dem 10.08., dem 12.03. und 19.04. oder aber dem 23.11. und 30.11. geboren? Dann solltest Du Dir unbedingt ein großes JupiterHoroskop erstellen lassen! Die Fische werden ganz besonders auf der Hut sein müssen – Sie tragen ja den aktuellen destruktiven DragonTail mit sich herum und befinden sich in einer kosmischen Gefahrenzone mit viel Verführungspotential! Diejenigen, die unter diesem lebensspendendem und geheimnisvollen Element „Wasser“ (Fische/Krebse/Skorpione) geboren wurden, sollten Jupiter nicht verärgern – wer es tut – dem schickt er die Blitze hinterher!

Be happy, be safe!

Eure Astronomologin
Christiane***

Der Sternenhimmel im Juli 2014

Der Juli-Mond als Reiseführer durch die Nacht

Der Sommer hat gerade begonnen und die Sonne sinkt erst am späten Abend unter den Nordwesthorizont. Bis zum 21.Juli steht sie noch vor dem Hintergrund des Sternbilds Zwillinge, bevor sie in das Tierkreissternbild Krebs tritt. Im Norden Deutschlands verdienen die Nächte kaum ihre Bezeichnung, denn sie sind von hellem Dämmerlicht erfüllt: Im Juli wird es erst gegen 1 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit dunkel genug, um auch lichtschwächere Sterne sehen zu können. Am Nordhorizont leuchtet bis tief in die Nacht der Dämmerschein.
Während es bereits im Süden Deutschlands dunkle Nacht geworden ist, dauert die „astronomische Dämmerung“ in Norddeutschland sogar die ganze Nacht an.  Hinzu kommt der Mond mit seinem milden Schein – es sind Nächte wie geschaffen für einen nächtlichen Spaziergang!
Zu Monatsbeginn ist der zunehmende Mond als Sichelgestalt in der Abenddämmerung im Westen zu sehen. Abend für Abend rückt er weiter Richtung Süden in nahezu gleichbleibender Höhe. Die zunehmende Winkeldistanz zur Sonne wird durch seinen „Absturz“ im absteigenden Teil des Tierkreis vom Sternbild Krebs über den Löwen Richtung Jungfrau wettgemacht und so bleibt der Mond bis in die zweite Monatshälfte abends stets nur in geringer Höhe über dem Horizont. Dies lässt den Mond besonders groß erscheinen, denn unser Gehirn interpretiert ihn richtigerweise im direkten Vergleich mit daneben stehenden Gebäuden oder Bäumen als ferneres und daher viel größeres Objekt.

Am 5.Juli ist es der Halbmond – das „Erste Viertel“ – das schon bei Sonnenuntergang über der Südrichtung zu erkennen ist. Sobald es dunkler geworden ist, schält sich links von ihm ein Lichtpunkt aus der Abenddämmerung. Es ist der rote Planet Mars. Unterhalb von Mars taucht dann später auch noch der bläulichweiß funkelnde Stern Spica auf. Spica ist „Alpha Virginis“ – der hellste Stern im Sternbild Jungfrau. Diese Himmelsregion liegt entlang des Wanderweges von Sonne, Mond und Planeten und zählt daher zu den 12 klassischen Tierkreissternbildern.  Mars zieht am 12.Juli zum dritten Mal in diesem Jahr an Spica vorbei – diesmal ostwärts laufend.  Das Trio aus Mars-Halbmond-Spica am 5.Juli ist dazu der perfekte Auftakt! Am Abend danach – am 6.Juli – steht der Mond bereits links, das heißt östlich von Mars und Spica – und nähert sich dem zweiten Planeten den wir abends trotz Dämmerschein sehen können – es ist der Planet Saturn im unscheinbaren Sternbild Waage, dessen Sterne sich kaum gegen die Dämmerung durchsetzen können. Saturn dagegen fällt uns als einer der hellsten Lichtpunkte am spätabendlichen Himmel auf. Er wandert bis zum 21.Juli noch rückläufig und wird danach wieder fechtläufig, das heißt auch die beste Zeit zur Beobachtung des Saturns in diesem Jahr geht nun zu Ende. Am Monatsende geht er bereits kurz nach Mitternacht unter. Man sollte also die Juliabende noch nutzen um die majestätisch erscheinenden Ringe des Planeten zu erkunden – man kann sie ab etwa 30facher Vergrößerung im Fernrohr erkennen.

Tatsächlich ist der Mond ein guter Reiseführer zu den Planeten – Am 7. Juli steht der zunehmende Mond noch immer rechts von Saturn – am nächsten Abend d.h. am 8.Juli hat er bereits die Seite gewechselt steht links von Saturn in der Waage und wandert weiter in den Skorpion, doch in diesem Tierkreissternbild bekommen wir den Mond in diesem Monat gar nicht zu sehen, denn er durchquert es innerhalb der Tagesstunden des 9.Juli und hat es abends bereits verlassen und steht im wenig bekannte Sternbild Schlangenträger. So unbekannt dieses Sternbild auch ist, es füllt einen weiten Himmelsbereich aus – als großes Oval aus eher lichtschwachen Sternen um Mitternacht halbhoch über dem Südhorizont. Tatsächlich wandern nicht nur der Mond,  sondern auch Sonne und alle Planeten von der Erde aus gesehen durch die südlichsten Teile dieses Sternbildes. Der Schlangenträger wird deshalb manchmal auch als „13. Tierkreissternbild“ bezeichnet.
Der Schlangenträger stellt den griechischen Gott „Aesculapios“ dar, den Begründer der Medizin und Schiffsarzt der Argonauten.  Seine Heilkraft war so groß, dass er sogar Tote wieder beleben konnte – was Pluto, den Gott der Unterwelt, so stark beunruhigte, dass er Zeus überredete, ihn aus dem Weg zu räumen indem er ihn unter die Sterne versetzte. Dort prangt nun der Schlangenträger und alle irdischen Ärzte können zu ihm aufschauen und von seiner Heilkraft träumen…..

Am 10.Juli kurz vor Mitternacht hat der Mond den Schlangenträger durchquert und tritt in das südlichste Tierkreissternbild Schütze. Dort erreicht er am 12.Juli auch die Vollmondstellung – die Vollmondnacht ist kurz und dieser Juli-Vollmond schleicht förmlich am Südhorizont entlang. Bei einem nächtlichen Spaziergang kann er allerdings ein besonders schöner Anblick sein, wenn er zwischen den Bäumen und Häusern hervorlugt und uns besonders groß und durch die Lufthülle der Erde verfärbt erscheint.

Nicht nur Saturn und Mars sind hell genug um uns auch in den mondlichtdurchfluteten Julimächten auzuffallen:  Fast senkrecht über uns finden wir Wega – einen bläulich-weiß funkelnder Stern – und halbhoch im Westen leuchtet fast genauso hell, der rötliche Stern Arktur. Wega und Arktur sind tatsächlich die beiden hellsten Fixsterne des nördlichen Sternenhimmels.  „Rechts von Arktur“ im Westnordwesten  stehen die sieben Sterne des  „Großen Wagens“  – der hellste Teil des viel größeren Sternbildes „Großer Bär“.
Senkrecht über unseren Köpfen tummeln sich spätabends wilde Gestalten – Sternbilder die fantasievoller kaum sein könnten: Der Drache und der Herkules.
Ein kleines Viereck markiert den Drachenkopf und von dort windet sich die Sternenkette des Drachen nordwärts.
Ein größeres Trapez bildet das Herzstück des Herkules. Wir finden es leicht, wenn wir unseren Blick vom hellen Stern Arktur (halbhoch im Südwesten) ostwärts, über den halbkreisförmigen Sternenbogen der „Nördlichen Krone“ hinweg Richtung Wega wandern lassen.

Wenn es Sterne gibt, die man sich unbedingt merken muss, dann sind es im Sommer jedenfalls die Sterne des Sommerdreiecks:  Wega, Deneb und Atair. Unübersehbar leuchten sie als riesiges gleichschenkeliges Dreieck die ganze Sommernacht.
Durch das Sommerdreieck zieht das Lichtband der Milchstraße. Nur unter besten Sichtbedingungen, abseits störender Lichter zeigt es sich in seiner vollen Pracht. die sommerliche Milchstraße zieht sich vom Südhorizont steil empor über die Sternbilder Adler, vorbei an Atair, durch das Sternbild Schwan – an Deneb vorbei bis nach Norden. Die schönsten Sternwolken der Milchstraße finden wir unterhalb von Adler und Schlangenträger im horizontnahen Sternbild Schütze und Skorpion. Nur in südlicheren Zonen wird es jedoch in diesem Monat dunkel genug um sie zu sehen – auch der helle Mondschein stört. Sogar als abnehmender Mond taucht unser Erdtrabant noch vor Mitternacht am Himmel auf, denn er gewinnt nach dem Vollmond Nacht für Nacht an Höhe und zieht vom Schützen über den Steinbock und Wassermann in die Fische, wo er am 19.Juli – eine Woche nach Vollmond – die Halbmondstellung, das „Letzte Viertel“ erreicht.  Erst nach dem 20.Juli beginnt der Mond seinen Rückzug vom Abendhimmel.

Selbst in den kurzen Sommernächten kann man die immer währende Rotation unserer Erdkugel gut verfolgen – und es gibt kaum etwas Schöneres als in einer lauen, sternklaren Nacht mit einem Fernglas bewaffnet, bequem in einen Liegestuhl sitzend, auf einen visuellen Spaziergang entlang der Milchstraße zu gehen! Im Osten steigen die ersten Sterne des Herbstes empor: Der Pegasus – das „Herbstviereck“ und daran anschließend die Sternenkette der Andromeda.
Gegen Monatsende kann man dann bei klarer Horizontsicht auch noch die beiden sonnennächsten Planeten zusammen in der Morgendämmerung finden: Ab dem 20.Juli zeigt sich Merkur unterhalb der viel helleren Venus – dem „Morgenstern“ am Nordosthorizont – kurz bevor die Nacht sich dem Ende zuneigt.

Klare Sicht wünscht Ihnen Ihr
Thomas Kraupe

http://www.planetarium-hamburg.de/fileadmin/user_upload/pdf/SternkartenPDF/2014/Sternkarte_Juli_2014.pdf

Die Sternkarte zeigt den Anblick des Himmelsgewölbes über Hamburg für Anfang Juli 24 Uhr MESZ, Mitte Juli 23 Uhr und Ende Juli 22 Uhr MESZ. Die Karte ist so zu halten, dass die Himmelsrichtung, in die man schaut, auf der Karte unten ist.

http://www.planetarium-hamburg.de/sterne/monat/

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s