Die Codes der Mondin

MoonSurfer: Die Codes der Mondin

Stars For Real*

Astronomologie im AquariusAge

Bevor ich Dir erkläre, wie Du den MoonSurfer im täglichen Leben anwendest und welche Funktionen ich für Dich habe, möchte ich mich erst mit Dir vertraut machen:

Ich bin „der Mond“.

… und diese Bezeichnung ist falsch! Richtigerweise bin ich die „Mondin“, da ich für das weibliche Prinzip zuständig bin. Das war, ist und wird immer so sein. Du kannst mich in vielen Variationen am Himmel sehen. Mal erscheine ich als Vollmondin, dann bin ich dick und rund und strahle mit voller Kraft. Ich bin da, um Dir den Weg durch die Nacht zu beleuchten. Ein anderes Mal, bin ich eine feine Sichel. Selbst wenn Du mich bei Neumondin nicht siehst, wirken meine Energien, auch wenn sie dann am schwächsten Punkt sind. Selbst am Tag bin ich manchmal zu sehen. Ganz zart und etwas blass.

Ich habe geheimnisvolle Kräfte, die so gewaltig sind, dass Ebbe und Flut in meinem Bann stehen. Mein Einfluss auf alles Leben ist so untrennbar mit der Welt verbunden, wie meine Kräfte die im Universum wirken.

Die Menschen ordnen in ihrer Mythologie meinen Zyklen vier Göttinnen zu. Diana (Artemis), die Göttin der Natur und Jungfrau. Ceres (Demeter), die Göttin des Wachstums und der Fruchtbarkeit. Selene (Luna) das Weib, die der reifen Frau entspricht. Aber auch noch Hekate (Hecate) die Alte, welche dem Zerfall und dem Alter entspricht.

So werde ich im Lauf meiner Zyklen – jeder Zyklus entspricht einem Monat – immer wieder neu geboren. Dann ist für Dich Neumondin. Das sind die Tage, an denen ich mit der Sonne auf- und untergehe. Hier beginnt meine Reise durch die positive Transitphase im Zodiak und ich aktiviere die Herrscher der Sternbilder die ich durchwandere. Diese Planeten entfalten dann ihre positiven Eigenschaften. Deine Lebensampel steht auf GRÜN. Ich sorge jetzt dafür, dass Dein Bewusstsein alle Tore öffnet und Du empfänglich und bereit bist. Bereit für den Neubeginn in all Deinen Vorhaben. Ich sende Dir die Energien, die Du brauchst, um positive Veränderungen zu platzieren. Die Nächte sind dunkel. Nutze sie, um in Phasen der Besinnlichkeit, neues Selbstvertrauen zu erlangen.

Ab der Neumondin wachse und gedeihe ich. Du kannst mich schon zwei Tage nach der exakten Neumondin als feine Sichel am Himmel leuchten sehen. Ich erscheine am Nachmittag und bleibe Dir bis Mitternacht erhalten, um dann wieder unterzugehen.

Zwei Wochen nach meiner Phase der Neumondin, gehe ich dann als Vollmondin beim Sonnenuntergang auf und mit Sonnenaufgang unter. In meiner Eigenschaft als Vollmondin aktiviere ich die Kräfte der Natur auf höchstem Niveau. Meine Energie ist zum bersten gefüllt und ich entlade sie mit voller Wucht, in Deiner Welt.

Mit der Vollmondin beginnt dann die Phase des Vergehens, des Sterbens. Dann transformiere ich in meine negative Transitphase und aktiviere die Herrscher der Sternbilder, die ich durchwandere, in ihren negativen Eigenschaften. Deine kosmische Lebensampel steht auf ROT. In dieser Periode etabliert sich die Ernüchterung. In diesem Zeitraum ist es für Dich wichtig, dass Du Verpflichtungen, die Du angenommen hast, auch wirklich nachkommst. Tust Du das nicht, wirst Du mit Konsequenzen zu rechnen haben. Vereinbarungen, die Du dann nicht einhältst, werden ein destruktives Nachspiel haben.

Ich nehme stetig ab, bis Du nichts mehr von mir am Himmel siehst, das nennt man dann die „Dunkelmondin“ um dann als Neumondin meinen Lauf wieder zu beginnen.

Auf meiner Reise besuche ich die 16 wichtigsten Sternbilder die auf der Ekliptik liegen und die dazugehörenden Lebensbereiche, die man in der Astrologie als Häuser kennt. Die Häuser bezeichnen die Lebensbereiche und den Rhythmus der Lebenszyklen – Emotionen, Finanzen, Bewusstsein, Zuhause, Kinder, Karriere, Gesundheit, Freunde, Wünsche, Ängste, Liebe, Persönlichkeit, Tod und all den Dingen, die das Leben bereichern oder schwierig gestalten. Abhängig von meinen mystischen Rhythmen und meiner Beziehung – harmonisch oder disharmonisch – zu den Planeten und astronomischen Mechanismen die bestimmte Lebensbereiche regieren, leite ich alle menschlichen, natürlichen und irdischen Aktivitäten.

Mein endloser und geheimnisvoller Tanz durch die Sternbilder des Zodiaks, beeinflusst nicht nur Dich – sondern alle Menschen und Tiere (Natur). Du bist ein „Mikrokosmos“ – oder besser gesagt ein Kind des Universums – und es gibt einen Grund, warum Du bist und nun Deinen MoonSurfer in der Hand hältst… . Du bist ein wichtiger und einzigartiger Teil. Ein besonderer Teil dieser unglaublichen physischen und spirituellen Strukturen, die man „Makrokosmos“ nennt.

Der große Mathematiker, Sir Isaac Newton, schrieb einmal:

To every action there is always opposed an equal reaction, or, the mutual actions of two bodies upon each other are always equal, and directed to contrary parts.

(Principia Mathematica)”

Was auf deutsch übersetzt soviel bedeutet wie: „Zu jeder Aktion gibt es immer eine gegenüberliegende, gleiche Reaktion.“

Du bist das, was Du denkst und das geworden, was Du dachtest!

Das bedeutet, dass auf jeden Gedanken oder Aktion, unweigerlich auch eine Reaktion stattfindet. Das ist ein grundlegendes, universelles Gesetz. Wie Du die Dinge hinausschickst, kommen sie wieder zurück. Ursache und Wirkung. Yin und Yang. Das bezeichnet das Gesetz des Karmas.

Wahr ist es, ohne Täuschung,

sicher und absolut was oben ist,

korrespondiert mit dem, was unten ist,

korrespondiert mit dem was oben ist,

bei der Vollbringung der Wunder des Einen.

Tabula Samaragdina Hermetis Trismegistos

Ich, die Mondin, bin verantwortlich für so manches Schicksal auf der Welt und ihrer Bewohner. Dein MoonSurfer ist nichts anderes, als Deine Wegbeschreibung (kosmischer Führerschein für das Leben) durch die universellen Gesetze und kosmischen Mechanismen. Diese Mechanismen sind die Grundlage der Astronomie und darum ist die reale Sternkunde nach den tatsächlichen astronomischen Berechnungen, die Astronomologie.

Mit mir zusammen, kannst Du nun Tag für Tag sehen, wie meine Kräfte in Verbindung mit meinen universellen Kollegen (Sternen/Planeten) auf Dich wirken. Auf die Welt wirken. Und natürlich auch, auf die Prozesse der Natur wirken.

Die Menschen nennen mich oft „einen toten Satelliten“. Ganz schön arrogant! Ich muss zugeben, dass mich das kränkt. Denn – ich lebe! Ich lebe und wirke. ICH bin die Seele der Erde.

Ein ganzes Jahr werde ich Dich als „Dein stiller Helfer“ begleiten. Ich werde Dich unterstützen. Fördern. Warnen. Mahnen. Werde Dir zeigen, wie Du die universellen Energien nutzen kannst und wann Du die Notbremse ziehen musst.

Als man Dir lehrte, wie man Auto fährt, hast Du zuerst die Bedeutung der allgemeinen Verkehrsregeln gelernt. Man hat Dir beigebracht, dass Du an einer roten Ampel stoppen musst. Man hat Dir vermittelt, was die einzelnen Verkehrszeichen bedeuten. Eingetrichtert hat man Dir, dass von all Deinen Aktionen im Straßenverkehr Menschenleben (Tierleben) abhängig sind. Nicht nur Dein eigenes. Sondern auch das der anderen Verkehrsteilnehmer. Das sind alles nichts anderes als Codes, die Du lernen musstest. Mit minimalen Abweichungen, haben sie überall auf der Welt ihre Gültigkeit. Nur wer diese Gesetze/Codes respektiert, wird auch sicher am Ziel ankommen. Wird auch respektieren, dass andere sicher am Ziel ankommen. Leider gibt es aber auch viele Seelen, die diese Regeln nicht einhalten. Sie sind verantwortlich für viel Leid. Viel zu oft, kosten sie aber auch mit ihren leichtfertigen Aktionen das Leben anderer Seelen.

Aufmerksamkeit, Wissen und Respekt dieser Regeln, das sind die Garantien für ein sicheres „Reisen“ durch Dein Leben und durch das Leben Deiner Mitmenschen.

Nun, die kosmischen Regeln der Astronomologie sind nichts anderes, als der Code für das Leben.

Die spirituellen Gesetze die in den Sternen geschrieben sind, wurden oft missbraucht. Sie wurden gefälscht. Geheim gehalten. Verboten. Sie wurden ins lächerliche gezogen. Nur ein kleiner Teil der Menschen, ist sich deren Tragweite und Bedeutung bewusst. Sie besitzen das Wissen, über die Funktion der kosmischen Gesetze, wenn sie nach REALEN Berechnungen ausgerichtet sind. Um Dir diese Gesetze näher zu bringen, ist dieses Wissen in Deinem MoonSurfer erklärt.

Dieses Wissen, basiert auf meinen immer wiederkehrenden Zyklen.

Von der Neumondin an gerechnet (schwarzer Punkt in den Kalendern), also in der positiven Transitphase der Mondin, bis zur Vollmondin (ein Kreis in den Kalendern), ist die kosmische Ampel grün und Du kannst „fahren“. Ab der Vollmondin, also während der negativen Transitphase, bis zur Neumondin, ist die kosmische Ampel ROT und Du musst „stoppen“. Jeder Zyklus dauert ca. zwei Wochen.

In den Phasen, wenn ich zunehme (positiv), also langsam schön rund und dick werde, musst Du Deine Saat „des Lebens“ pflanzen. Gehe unter die Menschen. Treffe neue Leute. Sozialisiere. Verlobe Dich. Heirate. Zeuge Kinder. Kaufe Dein neues Auto. Gehe einkaufen. Starte Deine neuen Projekte. Unterzeichne wichtige Verträge und Dokumente. Reise. Besuche Deine Familie und/oder Freunde – kurzum – bringe alles in Deinem Leben voran und nutze die positive Phase von Neu – auf Vollmondin!

Die Phasen von Vollmondin auf Neumondin, also in der abnehmenden (negativen) Transitphase, kannst Du nutzen, um Dich von allem zu trennen. Trenne Dich von dem unnötigen Ballast. Verbanne alles aus Deinem Leben, was Dich nur blockiert. Alles was unter „Reduzierung“ fällt, kannst Du in dieser Phase in Angriff nehmen. Reinige Dein Zuhause. Bereite Dich auf Deinen nächsten Schritte vor. Schreibe Briefe – aber schicke sie noch nicht los. Beobachte und höre anderen Menschen zu. Trenne Dich von allem was in Deinem Leben überflüssig geworden ist. Schließe Begonnenes ab und Starte in nichts Neues.

Schlechte Gewohnheiten und Süchte eindämmen. Loslassen. Trennungen. Schulden begleichen. Den Körper entgiften und entsäuern. Gewicht verlieren etc. – für all diese Dinge kannst Du meine „Vollmondenergien“ nutzen, wenn ich mich in der negativen Transitphase befinde.

Viele Menschen reagieren in der negativen Transitphase depressiv und pessimistisch auf meine Energien. Sie sind sozusagen „mondig“. Sie quälen sich mit Schlafschwierigkeiten. Mit Überreaktionen. Stimmungsschwankungen und Ruhelosigkeit. All das führt dann zu Überempfindlichkeit oder unüberlegten Handlungen. Übe Nachsicht in diesen Zeiten mit Deinen Mitmenschen und habe Verständnis für sie.

Wenn Dir in den abnehmenden (negativen) Mondphasen gute Dinge passieren, dann hast Du in der zunehmenden (positiven) Neumondphase Deine Saat richtig gepflanzt!

Es ist nicht so, dass in den positiven Mondphasen nicht auch negative Ereignisse eintreten. Doch wenn Du das Wissen richtig umgesetzt hast, dann werden sie nicht so negativ sein, wie sie ohne das Wissen der universellen Gesetze, hätten sein können. Du kannst mit diesem Wissen eine wundervolle „Schadensbegrenzung“ umsetzen!

In Deinem MoonSurfer sind alle Neu – und Vollmondinnen, sowie die Transitphasen und Planeten erklärt. Was sie in den unterschiedlichen Lebensbereichen bewirken. Wie Du die Energien nutzen kannst. In der täglichen Auflistung, kannst Du auch die destruktiven Aspekte in Kurzform nachlesen. Du wirst feststellen, dass das Universum niemals nur „positive“ Energien sendet oder nur „negative“. Es ist wie im wahren Leben – eine konstante Veränderung, die sich oft rasend schnell transformiert. Sich überschneidet und vermischt.

Bevor ich Dich in die Mystik der kosmischen Gesetze entlasse, bekommst Du von mit noch die „Codes“ der Tagesregenten (der Planet, der den jeweiligen Wochentag regiert), die Du bei wichtigen Planungen, Vorhaben und Entscheidungen berücksichtigen solltest!

Tagesregenten

Sonntag > dieser Tag wird von der lebensspendenden Sonne bestimmt, der für Ruhe, Besinnung, Gottesdienst und die Familie steht. Ebenfalls auch der Tag, an dem wir unserer Vorfahren gedenken und all denjenigen, die unsere Lehrer sind. Der Tag der Liebe, der Kinder und des Lebens.

Montag > dieser Tag wird von der gefühlvollen Mondin bestimmt, der für die Regelung von Familienangelegenheiten, Haus, Wohnung/Zuhause und Schule steht. Das Nährende und Erhaltende hat Priorität.

Dienstag > dieser Tag wird vom roten „Kriegsplaneten“ Mars bestimmt, der für die energiereichen Tätigkeiten genutzt werden sollte. Ein Tag für die Durchsetzungskraft. Sie entspricht der Kraft, die Deinen persönlichen Willen, Dynamik, Kampfgeist und Zielstrebigkeit aktiviert. Nun kannst Du Deine Bedürfnisse befriedigen und Dich in Deiner Umwelt behaupten. Rasches und hartes Arbeiten, energische Tatkraft und Mut stehen im Vordergrund.

Mittwoch > dieser Tag wird vom König der Kommunikation, Merkur, bestimmt. Er steht für alles was mit Kommunikation zu tun hat. Geschäfte aktivieren und tätigen, schreiben, telefonieren, Schule, Bildung, Meetings und Treffen, Gespräche und Verhandlungen führen. Verbindungen eingehen oder pflegen. Vorstellungsgespräche und Bewerbungen fallen in diesen Bereich und haben Priorität.

Donnerstag > dieser Tag wird vom Glücksplaneten Jupiter bestimmt, der für Expansion auf allen Ebenen, für Sinnfindung, Planung, Wachstum, Visionen, Wohlwollen und Güte, Wohlstand und Aufstieg steht. Finanz – und Vermögensangelegenheiten werden hier unterstützt (bitte aber die Mondphase berücksichtigen – wenn Du bei der Bank in der negativen Mondphase einen Kredit beantragst oder Dir Geld leihen willst – wirst Du wohl kein Glück haben….)

Freitag > dieser Tag wird vom Liebesplaneten Venus bestimmt. Sie repräsentiert die partnerschaftlichen Angelegenheiten, das Harmoniebedürfnis, künstlerische Aktivitäten, Takt, Diplomatie, Frieden, Schönheitssinn, Stil, Geselligkeit, Kontaktfreude, alle sozialen Tätigkeiten, Charme und Dankbarkeit. Aber auch für alle rechtliche Angelegenheiten – wie z.B. den Ehevertrag. Das ist der Tag zum verlieben und/oder verloben/heiraten – wenn ich in meiner positiven Transitphase bin!
Samstag > dieser Tag wird von dem Karmaplaneten Saturn bestimmt, der für die Strukturierung, Selbstmeisterung, Korrektur, Gründlichkeit, Analyse, Bescheidenheit und Verantwortungsbewusstsein steht. An diesem Tag solltest Du Rückschau auf die vergangene Woche halten und eine allgemeine Bilanz ziehen.

Berühmte Seelen & Astrologie…
….Die Astrologie ist eine Wissenschaft für sich. Aber eine wegweisende. Ich habe viel aus ihr gelernt und viel Nutzen aus ihr ziehen können….

Albert Einstein

 

So wie wir auf Gott hoffen und auf unsere eigene Kraft bauen sollen, so sollen wir auch wissen, dass unser Weg zwar vorgezeichnet und doch von uns noch Schritt für Schritt zu begehen ist. Ich kann einem jeden denkenden Menschen nur empfehlen, sich mit den Grundlagen der Astrologie vertraut zu machen.
Martin Luther
Das Gestirn insgesamt ist ja wahrhaft der Vater aller Künste. Nur schon, weil die Astrologie eine Kunst und nicht etwa irgendeine Technik ist, gebührt ihr die Ehre.

Paracelsus

 

 

Nun, da der Abend unser Aug`umflort,
betracht ich zukunftssüchtig die Gestirne,
durch die uns Gott in Lettern, wohl zu deuten,
der Kreaturen Los und Schicksal kündet.
Denn der aus Himmelshöh`n den Menschen schaut,
weist ihm aus Mitleid oft den Pfad
in seiner Sterne Schrift am Firmament.
Doch wir, im Staube haftend, sündenschwer,
verachten solche Schrift und seh`n sie nicht.

William Shakespeare

Wir werden an einem vorausbestimmten Augenblick geboren, an einem vorbestimmten Platz, und haben, wie der Jahrgang eines Weines, die Qualität des Jahres und der Jahreszeit, in der wir zur Welt kamen. Nicht mehr und nicht weniger behauptet die Astrologie.
Carl Gustav Jung

Die moderne Astrologie nähert sich mehr und mehr der Psychologie
und klopft bereits vernehmlich an die Tore der Universitäten.

Carl Gustav Jung

 

Die Astrologie hat so viele Feinde, wie es Unwissende gibt.

Claudius Ptolemäus

“Astronomologie ist die Göttin der Weisheit. Sie ist es, die die Tore der Universitäten öffnet und die die Anerkennung erhält, die sie verdient hat. Der Tag kommt, an dem sich Astronomen und Astronomologen an einen Tisch setzten und zusammen fügen, was zusammen gehört.”

Christiane Navarro

 

 

 

 

 

 

Advertisements

3 comments on “Die Codes der Mondin

  1. Pingback: Die Macht des Mondes | navarros moon surfer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s