Astronomie: Interplanetarer Staub bringt Wasser auf die Erde

Was seit Jahrzehnten nur vermutet wurde, haben Astronomen erstmals bewiesen: Kosmische Staubpartikel enthalten winzige Mengen Wasser. Ein Teil des irdischen Wassers könnte davon stammen. Von Till Mundzeck

 

 

 


In der unwirtlichen Sonnenatmosphäre toben Sonnenwinde, die zum großen Teil aus Wasserstoff-Atomkernen bestehen. Wenn diese auf interplanetaren Staub treffen, können sie mit Sauerstoff aus den Staubkörnchen Wassermoleküle bilden

Foto: pa In der unwirtlichen Sonnenatmosphäre toben Sonnenwinde, die zum großen Teil aus Wasserstoff-Atomkernen bestehen. Wenn diese auf interplanetaren Staub treffen, können sie mit Sauerstoff aus den Staubkörnchen Wassermoleküle bilden. Weiterlesen:

http://www.welt.de/wissenschaft/weltraum/article124144981/Interplanetarer-Staub-bringt-Wasser-auf-die-Erde.html

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s