44 Milliarden in Gold – und weiviel ist davon noch da?

Im Auftrag der Bundesbank sind 37 Tonnen Gold aus New York zurückgeholt worden. Wie das genau abgelaufen ist, darüber verwickelt sich die Notenbank in Widersprüche. Hier ist Transparenz nötig. Von Erwin Grandinger

“Ungewöhnlich ist auch, dass die Bundesbank es nicht für notwendig erachtet, durch eine offizielle Pressemitteilung den Sachverhalt der jüngsten Gold-Repatriierung eindeutig darzulegen. Immerhin geht es um rund 44 Milliarden Euro deutschen Vermögens in den USA.”

http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article123767942/Bundesbank-widerspricht-sich-bei-Gold-Rueckfuehrung.html

Hmmm…haben sie das “Katzengold” schon aussortiert?!

 

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s