Extremer Veganismus schädigt das Hirn

Vegetarier essen kein Fleisch. Diese Diät lässt sich relativ schadlos überleben. Anders sieht es bei Veganern aus: Sie verzichten zusätzlich auf Milch, Käse, Butter, Joghurt, Eier, Honig und Speisen, die solche Zutaten erhalten. Dadurch stellt sich bei ihnen häufig ein Mangel an Eisen, Zink, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B12 ein. Der Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufolge leiden beispielsweise bis zu 83 Prozent der Veganer an einen B12-Mangel.

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40689/1.html

Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Viele Jahre habe ich als Vegetarier und später auch einige Jahre als Veganer gelebt.

Doch die Defizite machen sich nicht nur im Gehirn bemerkbar. So sind vor allem auch Calcium/Zink die bei veganer Ernährung ohne Nahrungsergänzungsmittel nicht ausreichend vorhanden ist.

Ein Mangel an Eisen, B-Vitamie, Calcium, Zink etc. ist keine lustige Angelegenheit… – es ist lebensgefährlich und ein sehr langsamer, schleichender Prozess, der zu vielen körperlichen Beschwerden führt.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s