2014/2015 – 4 Blood Moons/BlutMondinnen

 

Die kommenden Blutmonde

Nach allem, was wir beobachten können, leben wir in einer Zeit, die die Bibel als Endzeit bezeichnet.

Für diese Zeit kündigt uns der Prophet Joel höchst auffällige Zeichen an: „Die Sonne wird in Finsternis und der Mond in Blut verwandelt werden, ehe denn der große und schreckliche Tag des HERRN kommt“ (Joel 3, 4).

Jesus selbst greift diese Prophezeiung in seiner Endzeitrede auf, in Lukas 21, 25–26. Auch Petrus zitiert dieses Prophetenwort in seiner flammenden Pfingstrede in Apostelgeschichte 2, 20–21.

Sonnenfinsternisse sind uns vertraut und sorgen auch heute noch für Aufsehen. Aber wie soll sich der Mond in Blut verwandeln? In der populärwissenschaftlichen Zeitschrift Wissenschaftsmagazin kann man nachlesen, dass „Blutmond“ eine gängige Bezeichnung für eine totale Mondfinsternis ist. Durch Beugung der Lichtstrahlen in der Erdatmosphäre um die Erde färbt sich bei einer totalen Mondfinsternis der Kernschatten der Erde auf dem Mond rostbraun bis blutrot.

Anfang 2008 hat Pastor Mark Biltz anhand von NASA Daten herausgefunden, dass in den beiden kommenden Jahren 2014/15 Blutmonde als Tetrade (d.h. Viereinheiten) auftreten. Dies ist eine äußerst seltene Konstellation!!

Dass diese Blutmonde genau auf 4 grosse Feste des HERRN fallen, lässt aufhorchen.

Dazwischen liegt der jüdische Jahreswechsel zum Jahr 5776, beginnend am 13. 9. 2015, einem Schabbat – oder Schmitah-Jahr, einem heiligen Jahr, das alle sieben Jahre gefeiert wird und in dem nach der Schrift dem Volk Israel alle Schulden erlassen werden.

Um diese Jahreswende gibt es außerdem noch zwei Sonnenfinsternisse, und das ebenfalls an wichtigen jüdischen Festtagen:

am 1. Nissan 5775, dem Beginn des biblischen Jahres (am 20. 3. 2015) und an Rosch HaShana 5776, dem modernen jüdischen Neujahrsfest (am 13. 9. 2015), einmal eine vollständige und dazu eine partielle Sonnenfinsternis. Es dauert Jahrhunderte, bis sich eine solche Konstellation wiederholt.

Er meint: „Gott möchte, dass wir uns den biblischen Kalender ansehen. Der Grund dafür ist, dass Er uns Seine Erscheinung signalisieren möchte. Wir müssen aber auch wissen, worauf wir achten sollen. Wir müssen auf die biblischen Feiertage achten.“

Hier die Daten im hebräischen und gregorianischen Kalender:

15. Nissan 5774 (Passah) – 15. April 2014

15. Tishrei 5775 (Sukkot) – 9. Oktober 2014

15. Nissan 5775 (Passah) – 4. April 2015

15. Tishrei 5776 (Sukkot) – 28. September 2015 

Jeweils zum Passah und Laubhüttenfest (Sokkut)!

 

Solche Tetraden (4 Blutmonde in Folge) hat es bereits früher schon gegeben:

1493 – 1994 Zeit der spanischen Inqusition

1949 – 1950 Neugegründeten Staat Israel / Unabhänigkeitskrieg

1967 – 1968 Eroberung Jerusalems / “6-Tages-Krieg”

Alle diese 3 Ereignisse spielen in der Geschichte des jüdischen Volkes und die letzten beiden im prophetischen Kalender Gottes eine besondere Rolle.

Nach einer alten rabbinischen Tradition gilt der Mond mehr als ein Zeichen für das Volk der Juden, die Sonne hingegen mehr für die Nationen. So richten sich die jüdischen Feste und der jüdische Kalender insgesamt nach dem Mond, während sich die Kalender der Nationen vorwiegend an der Sonne orientieren.

 

Und mit den Jahren 2014 – 2015 gibt es also genau 3 solche 4er Blutmonde innerhalb von 70 Jahren, wo mehrere Jahrhunderte davor keine einzige Tretade stattgefunden hat!

Die Blutmonde im 2014 – 2015 sind also grosse prophetische “Fingerabdrücke” Gottes! Er möchte uns damit etwas sagen/zeigen.

Israel ist der Zeiger an Gottes Weltuhr und steht im Zentrum der Menschheitsgeschichte.

Unbeachtet bleiben in der allgemeinen Christenheit oft, dass das Zeitfenster um Jesu Kreuzigung in den Jahre 32 und 33 vier rote Blutmonde hatte!

Die ganze Welt konnte damals das Himmelsereignis sehen – besuche die NASA-Seite.

Jeweils zum Passah und Laubhüttenfest (Sokkut)!

PASSAH: 14.04.32 n.Chr. – Blutmond

SUKKOT: 07.10.32 n.Chr. – Blutmond

PASSAH: 03.04.33 n.Chr. – Blutmond

SUKKOT: 27.09.33 n.Chr. – Blutmond

Und Gott sprach: Es sollen Lichter an der Himmelsausdehnung sein, zur Unterscheidung von Tag und Nacht, die sollen als Zeichen dienen und zur Bestimmung der Zeiten und der Tage und Jahre, und als Leuchten an der Himmelsausdehnung, daß sie die Erde beleuchten! Und es geschah so. 1. Mose 1, 14-15

Eine Vermutung

Könnte es sein, dass in der Zeitspanne 2014 – 2015 der III. jüdische Tempel gebaut wird?

Zuerst hat das jüdische Volk seinen Staat bekommen, dann Jerusalem und jetzt fehlt noch der III. Tempel in Jerusalem.

In Israel ist alles Bereit für den Tempel – die Ecksteine, der goldene Leuchter, die Leviten wurden ausgebildet – jetzt fehlt nur noch der Tempel und Opfer dazuzubringen.

Dies wäre ein weiteres Anzeichen, da der Antichrist diesen Tempel entweihen wird uns sich selber als Gott erklären wird.

http://www.blogz.ch/endzeitinfo/2013/08/03/1892/

Joel 2:28-32 SCH51
Und nach diesem wird es geschehen, daß ich meinen Geist ausgieße über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, eure Ältesten werden Träume haben, eure Jünglinge werden Gesichte sehen; 
und auch über die Knechte und über die Mägde will ich in jenen Tagen meinen Geist ausgießen; und ich werde Zeichen geben am Himmel und auf Erden: Blut und Feuer und Rauchsäulen; die Sonne soll verwandelt werden in Finsternis und der Mond in Blut, ehe denn da kommt der große und schreckliche Tag des HERRN. 
Es soll aber geschehen, daß ein jeder, der den Namen des HERRN anruft, gerettet wird; denn auf dem Berge Zion und zu Jerusalem wird eine Zuflucht sein, wie der HERR versprochen hat, und bei den Übriggebliebenen, die der HERR beruft.

http://chodak.wix.com/die-warnung#!die-kommenden-4-blutmonde/c1sz5

SEEING RED The SIGNIFICANCE of the Four Blood Moons

MUST SEE!! Fox News Asks If 4 Blood Moons A Sign Of Apocol

2 comments on “2014/2015 – 4 Blood Moons/BlutMondinnen

  1. Pingback: Mars & Terra: Direkte Korrespondenz und zur Sol in Spannung | navarros moon surfer

  2. Pingback: Astronomologie: Sternenbotschaft vom 15.04. – 21.04.2014 | navarros moon surfer

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s